Ausgestorbene Aegeri Familien

Billeter

1) Johann *ca 1525/30 „Johann kaufte sich Anno 1553 zu Unterägeri um 6 Pfund ein. Er kam von
Männedorf ZH. Eventuell aus religiösen Gründen. Q WB ZG, Vermutlicher Sohn: Sigmund 2)

2)Sigmund *ca 1560/65 oo ca 1590 Elisabeth Müller *ca 1568, wohl von Aegeri.
ex 1) Kinder: Caspar *ca 1591 // Heinrich *ca 1593 // Johann *ca 1599/ 1602, 1666 Mitglied der
Rosenkranz Bruderschaft in Aegeri um ca 1660. // Jacob *ca 1598/1600 Nr.3)
Bartholomeus *ca 1601 Nr.4) // Niclaus *ca 1603 // Anna *ca 1608 oo 10.Feb.1630 Paul Hiestand
von Aegeri Nr.2) Q Ehebuch Aegeri 1630.

3) Jacob *ca 1598 War 43 Jahre lang Sigrist in Aegeri/Oberägeri. Jacob und seine Söhne Jacob und
ex 2) Christian waren Mitglieder der Rosenkranz Bruderschaft ca 1640/165o.
Ehe 24.Aug.1627 Barbara Leublinger *ca 1605-+ 20.Nov.1672 alt 80 Jahre…Q Alter aber Unsicher.
Kinder: Verena *1628- + 10.Dez.1665 ledig // Jacob *28.Okt.1630 siehe unten 4a)
Elisabeth *26.Dez.1633, conf 1641 +ledig 8./9.Aug.1698 alt 64, Soror mea/ Meine Schwester.
Christian *1636 conf 1642 + 23.Sept.1660 alt 22 Jahre. Q Tod. // Christoph *1638, conf 42,
Barbara *ca 1635-+ 13.Dez.1675 alt 40 Jahre, oo Jacob Heinrich 75) “der Schwager”.

4) Bartholomeus *ca 1601 – Kein Tod bekannt.
ex 2) oo ca 1628 Maria Egli ex 4) *ca 1601- +21.Sept.1665 (90 Anno) 90 Jahre alt ?? Unsicher…
Kinder: Catharina *ca 1630, conf 1635, +26.Nov.1640 Kind.
Niclaus *ca 1632…nichts bekannt.

4a) Jacob *1630. 1645 Student mit Jacob Heinrich in Solothurn. Dort alle Namen der „Schulkollegen“
ex 3) aufgeschrieben mit genauer Herkunft. Jacob Heinrich ging nach diesem Studium wieder
zurück nach Oberägeri. Jacob Billeter ging weiter ins Studium nach Solothurn, und auch dort hat er
alle Schulkollegen aufgeschrieben. Dieser „Chronist“ hat also schon mit 15 Jahren den Anfang
gemacht für seine „Chronik vom Aegerital vom 17.Jh.“ … Ist auf Microfilm im Staatsarchiv ZG.
Jacob war in Oberägeri Frühmesser, Kaplan in Oberägeri. Danach einige Jahre Pfarrer in Altdorf und
dann endlich Pfarrer in Oberägeri 1691-1712, zugleich auch Sextar des Capitels Zug & Bremgarten.
Billeter starb am 19.Okt.1712 in Oberägeri. Zudem schrieb er viele Jahre oder immer bis 1712 in
seiner „Lebensgeschichte“ oder genannt „Billeter Chronik“. Sehr vielen Angaben auch über das
Wetter, Teuerung und vom Grossbrand in London und in Schwyz.
„Jahrzeit und Gedächtnis für den Wohlerwürdigen Geistlichen und Wohlgelehrten Herr Jacob Billeter
Sextarius des Ehrwürdigen Capitels Zug und Bremgarten, Gewesener Pfarrherr allhier.
Jahrzeit für Jacob Billeter und Barbara Leublinger seine Eltern, Sigmund Billeter und Elisabeth Müller,
Hans Leublinger und Ursula (Heinrich) seine Grosseltern. Christophel und Verena, Barbara und
Elisabeth Billeter seine Geschwüsterte. Jacob Heinrich „Gallus“ sein Schwager. Q Jz Billeter, JzB 17.Jh.

Billeter Familie Ausgestorben Anfang 18.Jh.

Bollsinger / Bolsinger

1) Johann, “Junghans” *ca 1480/1490, Kauft sich 1533 zu Oberägeri um 5 Pfund ein. Q BB Ehe
ca 1520 Gretty Nussbaumer, 1538 Streit gegen Gretty Theiler, Pauli Holzachs Frau. Q Gross- Gericht
1538 in Zug. Sohn Johann 2) oder Hans 2a) Unsicher.

2) Johann *ca 1520, Starb in der Schlacht bei Blainville 1562 in Frankreich. Q Schlacht Jz JzB 1536.

2a) Hans *ca 1530, 1563 „Hus und Hoffstatt und Garten im Dorf, stost an Spilhoff, an Pauli Heinrich
und an die Strass ins Ried. Q Urbar 1563

3) Jacob *ca 1595 Rosenkranz Bruderschaft Mitglied ca 1640 mit Kinder.
Ehe ca 1615 Verena Jten * ca 1596 Kinder: Verena *ca 1615, ein Kind ae 1632 mit Jacob Suter,
oo 23.Jan.1645 Jacob Kabis 9) + 24.Dez.1669 als letzter des Kabis Geschlecht. „Ausgestorben“.
Dorothea *1620 // Thomas *1629…..

3a) Petrus *ca 1615 ? Des Müllers Sohn. Mitglied der Rosenkranz Bruderschaft ca 1650/60. ex
3)?

4) Johann *ca um 1600 oo ca 1630 Catharina Hegglin *ca 1610, Johann war Dienstknecht bei
Margreth Trinkler, Wittwe des Heinrich Nussbaumer im Oberbüel. Etwa um 1620.

4a) Caspar von Aegeri,Soldat und + 1636-Q AH 128-135, 1633/1636 im Kriegsrodel erwähnt. Kind
unehelich: Magdalena *18.Mai 1631, die Kindsmutter stammte von Sattel.

Eüster 1) Heinrich, Heini Oester starb im Zürcher Krieg 1444. Q Schlacht Jz JzB 1536

01) Katharina Oesterin und 1 f(fierlig) nussen von einem Guot gen.der Acher, (östlich der Schönwart
Uä) stost an Ruedi Mettlers Boumgarten. Q KR 1469 Nr.166)

02) Pentelis Oesters kind und 1 f nussen von der Fischmatten, stost an Hürybach. Q KR 1469 Nr.179

03) Heini Oester von siner Husmatten, nit der Gassen, stost an Gigers Türlin (152-Matte Giger an der
innern Eu. Q KR 1469 Nr.180)

04) „Anny Oester von dem gut gen. ass Elis Oesters Oey, und stost an Claus Nussbaumers Oey und
anderhalb an Ruedis Mettlers aker. Q KR 1469 Nr.183)

04b) dito Jtem aber soll ass Elli Oester von demselben Guot . ablösbar.

04c) Elin Oester, 1 m (Mütt)nussen und stat uf ir guot, gen. Ellis Oesters Oeyg, und stost an Claus
Hüslers Oeyg. Q KR 1469 Nr.199).

2) Hedwig und ihre Tochter setzen 4 d, dem Leutpriester & 1 s Spend, und an gemeine Kerzen.
Jz. 8.Feb. JzB 1536

3) Conrad Stiftet einen Jahrestag, 10.Feb. JzB 1536

4) Uli/ Ulrich *ca 1477 von Wylen, setzt 6 d dem Leutpriester & 6 d an die Spend.“ Ulli Öster git
jerlich 3 Roten von Lütolzacker git Greta Öster 4B) und Hensli Müller. Aber git er 5 d von der
Vischmatt. Hatt Jnn Döni Müller 02a) und Heini Hug“. Q Urbar 1507, Nr.37

4a) Christen Oester *ca 1485, 1518 Zeuge wegen Grenzstreit mit Schwyz.

5) Christian *ca 1515, “Crista Öyster und Hänsli Müller 7) gend Jährlich 3 Rotten von Lütoldsacker,
stost einhalb an den Bomgarten, und anderhalb an Heymen Husen“. Q Urbar 1558 Nr.3) „Crista
Öyster gitt Järlich 4 Stein Ziger und anderhalben Stein Ancken von einem guott gen. Heymen Husen
stost an Gappen und anderhalb an die Wydem.“ Q Urbar 1558 Nr.7)
Ehe oo ca 1538 Margreth Jthen,“ Stiftet 3 Pfund Gelds, 1 Pfund der Kirche,1 Pfund der Kapele zu
Wylen und 1 Pfund an ein Jahrzeit“. 23.Juni. Q Jz JzB 1536
Sohn: Johann / Hans *ca 1540 Nr.13) Setzt 5 Pfund auf den Hof Lüchthertigen und 5 Pfund um Brot
an die Kirche.- Q Jz 23.Apr. JzB 1536

5a) Hans * ca 1520, „Hans Öüster und Jacob Müller FB 3) zu Wyl Egeri gend jährlich 3 Rotten von und
ab einer Matten genannt Lüdtolds Acher. Stost an Hans Öüsters Boumgarten, so etwan Heini
Hugeners FB7) gsi ist, an Hans Oeüsters Heimenhusen, und an ein Guott genannt Gappen“. Q Urbar
1563 Nr.8) Wylen.

6) Ulrich, von Wilen setzt 1 Pfund vom Hinderwald den Jenni Jsenrich innhat, und der an Heini
Heinrichs Hinderwald und Bützig Stropfers Boden stöst. 23.Juni. JzB 1536

6a) Adelheid, 4 d dem Leutpriester, 8d Spend, Q Jz 27.Juli JzB 1536

6b) Hans Oeisters Heimenhusen- s.Bartli Müller.

7) Richenza, Stiftet Jährlich 2 Viertel Nussen. Q Jz 7.Aug. JzB.

7a) Werner (Bruder) “2 Schilling von der Niedern Oeya, ferner 1 Maas Wein zu “Wienacht zu
Trinken”. Jz 7.Aug. Werni vom Buchlin stost an den See.

8) Anna oo Hans Müller. Sie setzt ein Pfund, auf die Oey, stost an Claus Nussbaumer Oey und Ruodi
Mettlers Matten. Q Zinset 28.März. Elli ihr Schwester.

9) Heinrich/Heini Stiftet 17 ½ Pfund,davon 7 Pfund der Capel zu Wylegeri, und 7 Pfund der Kirchen,
sind gen(gegeben) für die 2 „Xangbücher“ (Gesangbücher) in der Kilchen. Jz 28.Okt. Setzt 16 ss der
Kirche, 3ss & 2d dem Leutpriester, von seiner Hausmatt, nid der Gassen, die an Gigers Türli stost.
Q Jz JzB 1536

10) Penteli Östers Kinder geben 8 ½ s auf Fischmatt die an Hüribach stöst. Q KR ca 1469/JzB 1536

11) Catharina ?.. auf dem Acher Baumgertli. (Q BB)

12) Mechtild setzt 2 d dem Leutpriester und 2 d den Armen Q JzB (Nr.10,11,& 12 ev. Geschwister ?

13) Hans/ Johann, *ca 1540, des Raths, Stiftet 10 Pfund im Oct. Jz, JzB 1536,
ex5 oo NN. , Margreth Jten seine Mutter Stiftet 3 Pfund Geltz auf Rüdi Meyers Ruben. Q Jz 23.Juni
JzB 1536, Kinder: Barbara *ca 1570 oo Meyer 38) //Christian *ca 1560 Nr.14)
Caspar *ca 1575/80 Nr.13A) // Bartholomeus *ca 1580 Nr.15)

13A) Caspar*ca 1575/80 “Von syner Matten genannt “Öüli”, mehr von den zwei Fischmatten, stost
an Hüribach, zu Wyl Egeri“ Q Urbar 1616 Nr.1,2 Wylegeri. „Matten gen.Acher“ vorher Lütholds Acher
genannt, zu Wyl Egeri. Q Urbar 1616 Nr.8) Wylen.
Ehe oo ca 1616 Anna Hafner, Wittwe des Jacob I. Schönmann 9)Sohn Jacob II. Schönman, Fürsprech
Ehe mit Anna Kottman ex 7)- Caspar Eüster war sein Stiefvater. Q Jz Schönmann JzB 17.Jh.

14) Christian *ca 1560-+23.Jan.1640 Seckelmeister und des Raths, hat gestiftet 4 Pfund Geltz im
ex13 October Q Eüster Jz. JzB 17.Jh. Ehe oo 1) Jda Hürlimann *ca 1565 Hat an diese Jz gestiftet
5 Pfund Geltz-Q Jz Eüster 17.Jh. Kinder: Catharina *1585/90-+24.Merz 1633, oo Hans Heinrich Hasler
Nr.11), Ammann, +2.Sept.1633-Q Tod. Q Jz 20/21.Jan. 17.Jh. //Ulrich *ca 1597 Nr.17) // Werner *ca
1602 Nr.18)// Verena *ca 1604 -+ 16.Merz 1638 in Zug. // Margrith *ca 1605 oo ca 1621 Niclaus
Häusler Nr.13) Jacob *ca 1606 & Dorothea *ca 1606/07.
oo2.)Ehe ca 1617 Catharina Trösch *ca 1590, Hat gestiftet 2 Pfund Geltz.
Kind: Barbara *ca 1618 oo 10.Feb.1641 Caspar Meyer 66)- Q Eüster Jz.

15) Bartholomeus/Bartlime *ca 1580, Säckelmeister und des Raths 1629/39, Gült 1642, Gläubiger
ex 13) Adam Senz 6) Bartlime hat gestiftet 40 Pfund Geltz. Q Jz im Oct. JzB 17.Jh.
Ehe oo ca 1599/1600 Dorothea Roth *ca 1580.Sie stiftet 3 Pfund Geltz. Q Jz Eüster. Söhne im BB
Oswald nicht Nr.16) Unmöglich, von Ulrich & Werner nichts bekannt.
Catharina *ca 1599 oo ca 1615 Hans Nussbaumer 44)Neu 83) Genannt „der Weis“ 1616 bei der
Kirche. Q Urbar 1616 Nr.24)

16) Oswald *ca 1550 oo ca 1570/72 Elisabeth Müller *ca 1552
ex ? Kinder: Barbara *ca 1575 oo Caspar Meyer 38) Q Jz Eüster Oswald JzB 17.Jh.
Brigitte *ca 1580 -+23.Sept.1629 an der Pest. // Anna *ca 1590/95 oo Thomas Jten 73)
Caspar *ca 1600 Nr.23) Seckelmeister // Johann/Hans *ca 1602// Jacob *ca 1605 Nr.19)
Heinrich *ca 1606, „Heinrich, Johann, & Anna als Geschwister von Caspar erwähnt. Q Jz.JzB 17.Jh.

17) Ulrich *ca 1597, Ratsherr 1642-45-1652 erwähnt. 1646,49,& 1651 Taufpate. Ratsherr 1669 bis
1672, Selig. „Im Acher, stost an min Bruder Werner Baumgarten“. Q Gült Nr.1373,1635 11.Nov.
Ehe oo1) ca 1620 Margeitha Waibel *ca 1600 ex 6) + 21.Mai 1640
Kinder: Eva *1620, oo 7.Feb.1638 Heinrich Nussbaumer 66/Neu 69) Oberbüel & Viele Kinder.
Elisabeth *1623 oo 8.Jan.1643 Christian Jten 149) //Johann *1625-+ 1757 in Jtalien. Q Tod Aegeri
Verena *1627 oo 20.Mai 1644 Niclaus Letter 11) // Anna *1629 //Dorothea *1632 oo Hess 32) Vier
Schwestern Mitglied Rosenkranz Br.ca 1645 // Johann *1635… // Bartholomeus *1638…

18) Werner *ca 1602 „Wernher“s.Nr.20) 2.Ehe) „ Im Baumgärtli zu Wylen, Matten Baumgarten:
ex 14) Quelle: Gülten 1628,1630, 1633,1635. „Stost an Bruder Uli halb Hus“.
1.)Ehe oo ca 1622 Maria Jten (nicht Etter) Mitglied der Rosenkranz Bruderschaft 1629.+1629 Kinder:
Jacob *ca 1622 // Caspar *ca 1623 Nr.22) // Die Brüder mit dem Vater in der Rosenkranz
Bruderschaft ca 1631/32, gab ein Gulden. // Oswald *1628, Mutter M.Jten-Q Taufe. 2.Ehe 3.Feb.1630
Veronica Strickler- s.Nr.20) unten.

19) Jacob *ca 1605 oo 5.Nov.1635 Barbara Heinrich, Q Ehebuch Aegeri 1635
ex16) Keine Kinder bekannt.

20) Werner *ca 1602, s.oben 18) „1633 Schulden bei Pauli Heinrich Q Gült Nr.1358, Baumgarten
ex14) Matten 1635 11.Nov. Nr.1373. Frau Veronica Strickler, Geldgeberin 1648 an Ulrich Eüster 21)
oo 2.Ehe: 3.Feb.1630 Veronica Strickler *ca 1605 „Massenhochzeit“ nach der Pestzeit.
Kinder: Petrus *1631 ledig // Barbara *1632 // Christian *1633 //Verena *1635 + 11.April 1685 in
Küssnacht. // Werner *1637 +24.Okt.1657 in Jtalien als Soldat.Q AH 128-135 // Elisabeth *ca 1638
oo 10.Feb.1658 Bartholome Jten 177)

21) Ulrich *ca 1597 des Raths + 21.Merz 1672 Im Baumgartli Uä.
ex 14) s.17)oben, oo2)Ehe:8.Okt.1645,“Feierliche Hochzeit“ Elisabeth Waldis *ca 1620 v.Weggis –
Tod 5.Okt.1676, Wittwe in Weggis. Q Tod Aegeri.
Kinder: Bartholomeus *8.Dez.1646 – + 8.Dez.1663 18.Jahre alt, Jüngling.
Johann Caspar *11.Aug.1649 Nr.25) Die Brüder ca 1663 Mitglieder der Rosenkranz Bruderschaft.

22) Caspar *ca 1623 Im Baumgarten Q BV 1660-Q Billeter Chronik.-s.Aegeri Chronik.
ex18) Ehe 11.Juni 1657 Catharina Heinrich *19.Mai 1630-+ 1699 in Oesterreich-Q BB
Kinder: Sibilla *1659 // Anna Maria *1664 // Niclaus *1665 // Johann Caspar *1669 und Johann
Baptist 1669 + 1699 in Oesterreich. (mit Mutter)

23) Caspar * ca 1600, Pate 1649 & 1650, Der Müller & Seckelmeister 1646/47, „1660 in der Jnner
ex 16) Mülli“ Hat an das Jahrzeit gestiftet 100 Gulden. + 17.Mai 1670 „Herr Seckelmeister Caspar
Eüster et Molitor, 60 Jahre alt“. Q Tod Aegeri.
Ehe ca 1629 Barbara Nussbaumer *ca 1610-+26.Aug.1669.„Hat auch an ein Jz gestiftet 25 Gulden
bares Geld“. Kind: Anna *ca 1630 oo 1652 Thoman Jten Nr.166)“der Jung“ im Buchholz. Q Eüster Jz
JzB 17.Jh. Peter *18.März 1631 Nr.24) „Ehe und Tauf Datum v.Caspar, nicht gefunden, in dieser Zeit
war noch das Ende der Pestzeit, vermutlich vom Pfarrer „Vergessen“ oder eher keine Zeit für solche
Einträge, wenn „Hunderte“ gestorben sind…

24) Peter *18.Merz 1631-+28.Juli 1693 oo 27.Jan.1668 Maria Jten *ca 1646-+ 7.Mai 1692
ex23) Kinder: M.Margaritha *2.Feb.1669 // Werner *2.Juni 1672, „Junger Priester in Parma studiert
und dort die erste Mess gehalten.-Q Billeter Chronik. + 18.April 1700 in Wien. Begraben bei
St.Stephan in Wien.-Q Tod Aegeri.

25) Johann/Hans Caspar *11.Aug.1649-+ 30.April 1714. (Im Baumgartli)? 1672 in den Rath gewählt
ex 21) anstelle des Vaters selig Hans Ulrich.
Ehe oo 13.Nov.1672 M.Barbara Jten ex166) *1654-+… Säckelmeister ab 1672 und betrieb den
Salzhandel in Wylen/Unterägeri. 1679 Fürsprech am Wochengericht und Ratsherr bis zum Tod 1714.
Ab 1681-1712 also 31 Jahre Gesandter an die Tagsatzungen und Conferenzen. Sodann 1682-84,
1692-93, und 1709 bis 1711 Landammann im Zugerland.-Q EA, AH, Aegeri Chronik 1991, S.56
Kinder: Baptist *ca 1674 // Johann Caspar *2.Nov.1684 ledig, nichts bekannt.
Nb: Am 13.Mai 1714 „ Anstatt Alt Ammann Jo Caspar Eüster selig Herr Seckelmeister Carli Hess in den Rath erwählt.
Soll 100 Gulden und 12 Thaler geben“. Q Gemeinde Protokoll Aegeri 1714.

Eüster Familien sind Ausgestorben ca Anfang 18.Jh.

Flüguf – Fliegauf

01) Heini gab der Kirche 7 d, dem Leutpriester 4 d, die auf dem Gut Widen stehen.- JzB 1536
02) Christen Flüguf Weid. s.Vreni Meier, JzB 1536, „ Christen Flüguf Acker stost an Heini Schnüriger
Hansmatten. Q Urbar 1549 Nr.7)… sb Heini Schnüriger 8a)
03) Ulli Flüguff vom Gut Heimenhusen- Q Urbar 1507, Nr.44
04) Barbara Nussbaumer des Fendrich Flüguff Mutter Siftet 4 Pf.Q Jz 17.Jh.

1) Werni *ca 1585, oo Margritha Aschwanden/Margreth Schwändener-Q Jz 17.Jh
Kinder: Verena * ca 1608 oo Hans/Johann Warth Nr.1)
Johann Caspar * ca 1610,// Anna * ca 1616 oo 1637 Melchior Jten 141)- + 22.4.1684,//
Beat *25.1.1619 // Catharina *1.Feb.1621,// Maria * 24.8.1624, Werner *1626 Nr.2)

2) Werner/Werni *8.Oct.1626 der Jung Mitgl.Rosenkr.Bruderschaft ca 1660
ex1) oo ca 1655 M.Elisabeth Rogenmoser ex 3) Der Grossvater von Elisabeth hiess Bernard, Ihr erster
Sohn hiess auch Bernard und wurde der Pfarrei Gründer.
Sie Stiftet 30 Gulden an das Jahrzeit und an der Kirchen Notwendigkeit.
Kinder: Bernard *2.Mai 1656, Stifter und erster Pfarrherr der Pfarrei Unterägeri.
Josef *16.Jan.1660,/ Niclaus *14.Apr.1663,/ Cunigunda *8.Nov.1666,(Schwester)
Joh.Caspar *30.Oct.1671- Verwalter des Stifts in Augstburg. Amtsverwalter, Dr. der Hohen Schrift ,
+ 13.Jan.1708, Elisabetha, // Verena + Jungfrau 1692 in Kirchberg SG.

Pfarrer Bernhard Fliegauf war zuerst Pfarrer in Kirchberg SG, danach Dekan des Capitels Wil und
Lichtensteig. Danach Förderer einer eigenen Pfarrei für Wylen oder später Unterägeri genannt.
Zusammen mit Chirurgus Sigmund Heinrich waren diese beiden die Aktivsten für eine eigene Pfarrei.
Natürlich auch mit Hilfe des Bischofs von Konstanz. St.Martins Gmeind in Oberägeri am 12.Nov.
1730: “Herr Doctor Flüguffen von Weilen, Bruders selig Kind lassen im gleichen um das Thalrecht
anhalten. Ist Laut Articuls zu geben.“ Vermutlich Kinder des Johann Caspar in Augsburg.

Götschi Michael *ca 1605 „Schärer zu Aegeri“- Q AH 135/39 War also wohl nur Ansäss. Die sog.
„Schärer“ waren ähnlich wie ein „Chyrurgus“ oder auch „Barbier“ Sie waren meist Unterwegs und
nicht so Sesshaft. Ehe ca 1629/1630 Catharina Hess *ca 1610 Ev.Gestorben 1632, s.2.Ehe ca 1632.
Stiften 8 Gulden Bargeld Q Jz Hüsler JzB 17.Jh. Michael Götschi + 6.Jan.1663 zu Aegeri-Q Tod Aegeri.
2.Ehe oo ca 1632 Catharina Lynsi/Lysi geb.ca 1612.
Kinder: 6 Kinder bekannt laut Jz Stiftung von Joan Franciscus, Magister in Allschwil. s.Hüssler Jz.
Jacob * 7:Okt.1629 // Barbara *ca 1630,-+1.Okt.1685 Q Tod Aegeri oo 1652 Andreas Häusler 23)
geb.ca 1628. // Johann *ca 1632, Bruder von Barbara und von Joan Francisci laut Jz von Francisci.
Jacob *7.Okt.1629 & Hans Jacob *14.April 1633, Namen erwähnt in AH 133/212. Hans Jacob
gestorben in Frankreich. // Michael *1640 oo ca 1664 Margreth Hasler ex 16) // Joan Franciscus *ca
1649, „1669 Primiz in Oberägeri, Prediger war Caplan Gallus Hasler, Bruder von Margaritha Hasler,
Assistent war „Ich Unwürdiger“. Q Geschrieben von Kaplan Billeter in seiner Chronik am
13.Okt.1669“. Joan Francisci Pfarrer in Allschwiller, Jz Stifter mit 25 Gulden Bargeld. siehe
Hüssler/Hüsler Jz, JzB 17.Jh.

Hafner Hans + 1422 zu Arbedo.
Jacob Hafner Sohn der Anni Zürcher, Q-JzB 1536 ,22.Mai.

Hans Hafner Sesshaft auf Hinderwiden, Gült Nr.1293, 1629, Gült Nr.1294, 11.Nov.1629, „Bekenn
dass ich von dem Ehrsamen Jacob Jten auch von Egeri 400 Pfund Hauptguot schuldig bin.“ usw….
£„Stost an Georg Nussbaumer Weidli, an Franz Schnürigers Weidli, 3. an Wilhelm Heinrich Weidli,
4.an Lienhardt Yten selig Wyden zu fünfte an Heini Jten Wyden und letztlich an Hans Zürcher
Wyden.“ Johannes Hafner auf Hinderwiden, ca 1650/1660, Mitgl.Rosenkranz Bruderschaft mit
Söhnen Ulrich, Oswaldus, und Georgius , Gebrüder.

Hiestand
1) Jacob *ca 1565, Vermutlich kurz vor 1600 im Aegerital.
Ehe oo ca 1588 Helena Hediger * ca 1570
Kinder: Beat *ca 1589, Pfarrer in Steinhausen 1626-1632, 1632-34 Frühmesser & Organist in Aegeri.
Danach Klosterbruder in Engelberg & Tod 6.Juli 1654. Q AH 98-106, & im BB Oä falsch bei Nr.2) als
Sohn, nicht möglich. Kinder: Oswald *ca 1590 Nr.3) // Paul *ca 1595 Nr.2) // Jacob * ca 1596?
Verena *ca 1595 -+7.Sept.1656, oo Adrian Häusler 12)- (im BB falsch, Egli gehört zu Verena ex3 )

2) Paul *ca 1595 „Pauli“ genannt, oo1.) ca 1618 M.Elisabeth Meyer *ca 1598-+ ca 1625
ex1) Kinder: Barbara *26.Jan.1619 oo Jacob Henggeler 43) // Maria *31.Aug.1620…
Bartholomeus *16.Jan.1623… (Beat im BB gehört zu Familie 1) s.oben.
2.Ehe oo ca 1626 Elisabeth Cäpellin/Käpeli-(Q Taufe 1626 bei Tochter Maria)
Kind: Maria *22.Nov.1626 in Aegeri- Quelle: Taufbuch Aegeri 22.Nov.1626.
3.Ehe oo 10.Feb.1630 Anna Billeter ex 2)- Q Ehebuch Aegeri. Keine Kinder.

3)Oswald *ca 1590…Kein Wohnort und kein Tod bekannt…
ex1) oo 12.Juni 1616 Barbara Trachsler ex3) *ca 1598- +29.Juni 1652 Q Tod Aegeri.
Kinder: Verena *ca 1617 oo Hans Egli, Haben an das Jz gestiftet 5 Pfund Geld. Q Jz im Dez. Spiller &
Egli Jz, JzB 17.Jh. // Margritha *9.April 1619 oo Caspar März Nr.18) /Merz 18)
Jacob *1.Mai 1622- Soldat- + 1653 im Piemont. // Nicolaus *26.Sept.1625-+ ledig 22.Mai 1652
Heinrich *12.Juli 1628… // Anna (Maria) *7.Decembris 1631- bald gestorben./Mortua.

Holzach „Pauli Holtzach von Egeri, Bernhard Heinrich von Egeri anklagt“. Q Grossgericht Zug 1548
Ehe oo ca 1536 „Gretty Theiler, Pauli Holtzachs eewirtin“, angeklagt vor Grossgericht 1538.
„Paulys Frau hab geredt, sy sye eine grössere Huer dann sy“. Q Grossgericht in Zug 1538/1548.
Pauli Holzach, 1533 Gült zu Hauptsee, als Besitzer erwähnt. Q WB ZG

Job / Jop „Rudolf Jop und Jenni sin Bruder, Cuonrad Fleckli, Hans Nussbaumer,Heinis sun, Welti
Zenagel, Pannermeister unseres Ampts, und Heini Haltenbüel.“ + 1422 zu Bellentz Anno Domini
1422.Q Schlacht Verzeichnis. Q JzB 1536
Peter Jops von Egeri und Verena Metziner sin Wirtin geben an die Kirche 2 Guldi. Q Jz 6.Feb. JzB
Sattel, Erneuert 1606. // „Ruedi Job von Egeri und Belli sin Wirtin und aller seiner Kinden. Q JzB Sattel
Erneuert 1606. // „ Jtem Commissar Melchior Schorno und Anna Jop sin Husfrow geben der Kilchen
am Sattel ein gueten Gold Guldi.“ // Richentza Job war Heini zum Thor Wirtin. Q 9.Okt. Jz Sattel, JzB
1606 erneuert.
„Jacob und Ruotsch Jopp hand gen 4 Pfund Gelds, stand die 4 Pfund Gelds uff einer Matten, heisst
das Schwertzlo, stost oben an des Kilchers Weid und an Peter Nusboumers Matten“. Q Jz 11.Nov. JzB
1536 Aegeri.

Kabis 1) Johann/Hans 1405 als Ausbürger von Zürich aufgenommen wurde.Q WB ZG
Gestorben in der Schlacht bei Bellenz zu Arbedo + 30.Juni 1422 Q Jz Kabis Schlacht Jz 1536.
1a) Eschli *ca 1400, 1435 das Bürgerrecht in Zug erhalten.
2) Heini Kabis *ca ca 1450 „Von sinem Hus und Hofstatt, ob der Gassen gelegen, stost an der
Frühmess Huss und Hofstatt. (event. Kaplanei Haus) + Jn der Schlacht zu 1515 Q Schlacht Jz.
3) Hans/ Johann *ca 1470 genannt Blum, gestorben auch zu Mailand vor Kreuzerhöhungstag 1515,
Hans Kabüs uff Heini Platmans 2a) Haltenbüel, stost oben an Widmar (Widmen) unn unden an dez Haslers Egg,
ist ablosung. QKR 1469 Nr.112a) Und uff dem Tättelbach Nr.116)
4) Heini + 1515 zu Mailand, im Bornächerli, Stiftet 4 Denar. Siehe Heini Hasler 20.Jan.Jz JzB 1536

4a) Christen/Crista *ca 1470 „Vom Guggengaden, Crista Kabis soll 10 Pfund“, ca 1500 Q Urbar
Nr.2541, Nr.59 Christen soll 5 Pfund. Q Urbar Nr.2542 Nr.45, ca 1530
4b)Christen, ex 4a) *ca 1500 „Crista Kabis gitt Järlich 4 Denar von dem Guott genannt Gugengaden,
stost an „Han Rütti“ und an Grindel“. Q Urbar 1558 Nr.27

5)Eschli Kabis Hofstatt. Q Kabis Jz & Hans Henggeler Q Jz 14.Mai, JzB 1536
Ehe mit Elsi Forman, Q 19.Dez. JzB 1536, Sohn Heinrich 6)
Eschli Kabis, 1435 das Bürgerrecht in Zug erhalten. Besitzer der „Eschliseu“ später Eu über dem Gulm
genannt. Sohn: Heinrich Nr.6) // Antoni 5a) Stiftet 2 Pfund.
5a) Antoni Kabiss Stiftet 2 Pfund. Im Dez. Q JzB 17.J

6) Heinrich/Heini, Gibt 4 Denar der Kirche, von „Haus und Hoff ob der Gassen gelegen“. Q JzB 1536
ex 5) Ehe Vreni Meziner,(nicht Jti) seine Frau. Q JzB 1536 Sohn: Johann *ca 1475 7)
6a) Jost Kabiss *ca 1530/1535 „Hat inn Gozhus Gütter, so nit Zinsbar sind, Huss und Hussmatte im
Alisbach und Breiten, stost an See, an Hans Yttens Loo, an Batt Lätters Hussmatten, an Peter Ytten
Alispach, und an Batt Lätters Crützbuochen, und an Hans Nussboumer Alisacher“. Q Urbar 1563
Nr.35, Event.Sohn Jost 8)

7ex 6) Johann /Hans *ca 1475 „Gibt 2 Plapart auf Dättelbach, stost oben an Widmen und unden an
Haslers Egg“ Q Jz 19.Dez.JzB 1536, oo Jthi Schnüriger *ca 1480 ex 6). Johann Stiftet 6 Plapart-
Q Jz Dec. JzB 17.Jh.

8) Jost *ca 1565/70 oo ca 1603 Anna Rinderlin *ca 1570 ex Nr.16) + 3.Dez.1663 atatis 95,?? Q Tod
ex 6a) Kinder: Jacob *ca 1605 Nr.9) // Margreth *ca 1607 oo Hans Jacob Pfister mit Tochter
Margreth, Verena *ca 1610 oo 26.Aug.1630 Caspar Theiler Nr.3) –Q Ehebuch Aegeri.
8a) ex 8 Margreth: Tochter von Margreth & Hans Jacob Pfister hat gestiftet 15 Gulden Bargeld an die
Pfarrherren Pfrund Q Kabis Jz im Dez. Q JzB 17.Jh. Margreth *1607 oo Hans Jacob Pfister hatten
diese Kinder: Margreth,Jacob,Jost & Elisabeth, „alles Geschwister von Margreth Pfister. Q Kabis Jz

9)Jacob *ca 1605 -+ 24.Dez.1669 „Der letzte des Geschlechts der Kabis.“
ex8) oo1) 24.Juni 1630 QEhebuch Aegeri: Catharina Hugener ex 18) *ca 1610-+17.Nov.1644
Kinder: Niclaus *28.Okt.1632-+1633 // Margritha *28.Mai 1634…// Nicolaus *9.Juni 1637-+1637
Caspar *26.Feb.1639-+6.Juni 1668 Jüngling. + zu Portugalia-Q Tod Aegeri.
Maria Eva *16.Feb.1642-+6.Juni 1668 in Zug. Q Tod Aegeri.
oo2) 23.Jan.1645 Verena Bolsinger *ca 1620 ex 3)- +vor 1652 Keine Kinder.
oo3) 4.Feb.1652 M.Verena Röllin. Keine Kinder.

Kottmann
Kinder: Johann/Hans *ca 1499 Nr.2) Bruder: Ulrich *ca 1500 Nr.3)
2) Johann/Hans *ca 1499 “Bruder von Uli” 39) Q Jz 22.Mai JzB 1536
ex1) Ehe oo ca 1523 Verena Schön.
Kinder: Peter // Samuel // Melchior Q Namen aus BB keine andere Quelle für 3 Söhne
2a) Jakob Kottmann selig… Q JzB 17.Jh.

3)Ulrich/ Uli *ca 1500 Stiftet 4 Pfund Geld.
ex 1) Ehe oo ca 1523 Elisabeth/Elsi Mietlisbach. „Uli & Elsi Grosseltern des Hans 5) Q JzB 1536
Kottmann Jz. Kind/ Sohn: Ulrich *ca 1525 Nr.4)

4) Ulrich/Uli *ca 1525 Ulrich hat gestifftet 3 Pfund Geltz, Anna Landtwing war Hans Kottmans Frau Q
ex3)Kottmann Jz im Juni, JzB 17.Jh. oo 1) Elisabeth/Elsi Jten ex 13) *ca 1525, Q Jten Jz,Elsi Jten und Uli
Kottmann Q Jten Jz 22.Mai, JzB 1536 „Uli und Elsi Jten die Eltern des Hans 5). Grosseltern von Hans
Andreas Jth und Margreth Bilgerig, Jacob sein Bruder. Q Jz 22.Mai JzB 1536
oo2) ca 1560 Anna Zürcher *ca 1530, Sie war die Stiefmutter von Hans, Jacob Haffner ihr Sohn. Q Jz.
Kinder: Johann /Hans *ca 1550 Nr.5) // Christian *ca 1551 (nicht 6) //Uli Bruder von Hans… //
Anna *ca 1552 // Catharina=Trina *ca 1553 // Margreth *ca 1555 alle ledig.

5)Johann/Hans *ca 1550 „der Alt“ Stiftet ein Jz mit 7 Pfund, setzt 3 Pfund. „Christen und Hans waren
ex4) Hans Kottmanns eheliche Söhne. Q Jz., Hans 5) Grossvater von Jacob, und Jacob Blattmann
auch Grossvater.-Q Jz Blattmann & Kottmann Jz.
Ehe ca 1572 Anna Landtwing *ca 1551 „Jhre Eltern: Hans Landtwing & Margreth Helinliger ( event.
Heinliger ?) Q Jz 22.Mai, Q JzB 1536 Landtwing und Kottman. Christen Landtwing + 1515“.Q JzB 1536
Kinder: Christian *ca 1578-+ca 161o Nr.6) // Elisabeth *ca 1580 oo Hans Heinrich Hasler 11)Amman
Hans *ca 1588 oo Nr.7) // Margrith *ca 1592…// Catharina *ca 1698 // Anna *ca 1600 oo 1624 Joh.
Meyer 58)

6) Christian *ca 1578 -+ ca 1610/1612 Im Bornacher wohnhaft. Jz Elisabeth Blattmann.
ex5 oo ca 1600 Elisabeth Blattmann *ca 1580 ex 5) oo2) Appolinarius Jten 64), Ammann. Sie Stiftet
ein Jahrzeit mit 6 Pfund Geltz. Q Jz Elisabeth Blattmann, Q JzB 17.Jh.
Kinder: Elisabeth *ca 1600 oo Christian Jten 69) // Jacob *ca 1604 Nr.8) // Ulrich & Hans Brüder von
Christian *ca 1602, 3 Brüder ca 1627 in der Rosenkranz Bruderschaft. // Anna *ca 1609 oo Johann H.
Jten 123) Hauptm.& Ammann. //Niclaus * ca 1610. Erwähnt in der Jz. „Hans Bruder v.Anna Q Jz

7) Johann/ Hans der Jung, *ca 1588, 1616 im Bornacher und Sulzweid. Q Urbar 1616, Nr.10.
ex5 Hans gestorben vor 11.Nov.1635. Gült Nr.1366 von Wittwe Catharina Heinrich des Hans
Kottmann selig. oo 1610 Catharina Heinrich ex 21)*ca 1590- 1635 Wittwe. Die Mutter mit den
Töchtern Martha, Anna und Verena ca 1626 in der Rosenkranz Bruderschaft. „ Frau Catharina
Heinrich selig ist Hans Kottmans eheliche Hausfrau gsin, hat an das Beinhaus vermacht 50 Gulden.
Anna und Martha Kottmann sind ihre Töchter gsin. Fürsprech Jacob Schönmann ist ihr Dochtermann
gsin. Q Kottmann Jz im Juni, JzB 17.Jh. Neue Schrift. Q Schönmann Jz. JzB 17.Jh.
Kinder: Anna *ca 1611 oo Jacob Schönmann 14) // Verena *ca 1612, // Martha *ca 1615 oo Gallus
Letter 12) „oo am 29.Jan.1640 Feierliche Hochzeit“.Hatten aber leider keine Kinder. // Samuel &
Melchior auch Söhne und mit Petrus ca 1629 in der Rosenkranz Bruderschaft, Söhne des Hans
Kottmann der Jung“. Petrus *1618 // Johann *1621 // Bernard *1628, von diesen Söhne alle ledig,
event. gestorben an der schlimmen Pest 1629. // Martha conf 1635 Patin: Barbara Rinderlin.

8)Jacob *ca 1604 – + 11.März 1632 als letzter dieses Geschlechts der Kottmann zu Aegeri.
ex6) oo 15.Nov.1626 zu Aegeri Q Ehebuch. Anna Heinrich *ca 1606 ex ? -+ 2.Mai 1632.
Kind: Josue *21.Aug.1627…. Nichts bekannt. Q Jz Kottmann 22.Mai JzB 17.Jh.

Krähan
01a) Jenni Krehan, „Gibt 8 Pfund ab der Spisinen Rogenöw und stost an des Keriners Weid, a =
(Penteli Zurkehr KR 1469)Nr.2 01b) Uelin „von Huginers Tannen und stost einhalb an Fritschis Tannen, Uli gibt 7ss, 8d Q KR 1469,1.
Tod 1513 in der Schlacht bei Novara.
01c)Hans Krean/Krehan *ca 1590- 1518 päpstliche Pension erhalten mit 2 Florin, auf Griesgruben –
Q WBZG
1d) Anna oo Henni Ettinen, setzt 5s Q 6.März JzB 1536
)Rudolf/Rüdi *ca 1480 Auf Schneit oo1) Hedi NN Setzen 4 Plapart auf Schneit Q Jz 7.März
Ehe 2.)oo ca 1505 Grethi Heinrich Q Jz 17.Nov. JzB 1536 „Rudi Krehan und Grethi Heinrich Eltern von
Margeth *ca 1507, Q Jz 17.Nov. Margeth oo ca 1527 Hans Schnüriger 9) „Fischer“ Q Jz 17.Nov. JzB
1536,// Johann/Hans Sohn von Rudi *ca 1508 Q Jz Krehan 17.Nov. Q JzB 1536

2) Conrad, „uff Hans Ysenrichs Matten gen.Nüwenrüti. Me uff derselben Matten, stost jetzt uff Jacob
Trinklers 01) husmatten, stost an des Haslers Seematten und an See, und stost Nüwenrütti ans Eichli“
Q KR 1469 Nr.132.
2a) Heini Krehan „Von sinem huss und hoffstat, stost einhalb an die Landtstrass und anderhalb an
des Haslers hoffstatt“. KR ca 1469 Nr.46, Gibt 10s von einem Haus, siehe oben… Q Jz JzB 1536
3) Hartmann I. Und seine Wirtin setzen 10 ss, 21.Okt.Klein Rogeneü Jz 3.Dez. & 1 Pfund auf das
Gmeinsbüel. Q Jz 22.Nov. Q JzB 1536, + 1499 zu Rheinegg.

4) Hartmann II. *ca 1520/1525 „Gibt 4 Roten von sinem Huss und Hussmatten gen. Griessgruoben,
stost einhalb an Dorfbach, anderhalb an Caspar Blattmans Husmatten, neben an „Jtlis Müssli“(Müsli)
Q Urbar 1549 Nr.39, Bei Urbar 1563 „stost neben an des Hans Ytten Müssli“. Q Urbar 1563 Nr.32
Ehe oo ca 1548 Trina Hess *ca 1528, Kind/ Sohn: Hartmann *ca 1558/60 Nr.8) // Weitere Kinder??
„Klage von Hartmann Krähan & Frau Trina Hess gegen Peter Nussbaumer 42) wegen Ehrverletzung.
Vor Grossgericht Zug 1561. Q Grossgericht Zug, 1561.

5) Uli/ Ulrich gibt 7s, 8d von Hugeners, + 1513 in der Schlacht bei Novara. s.oben Nr.01b)derselbe ??

6) Beat „der Alte“ *ca 1550, Stiftet jährlich einen guen Gulden Zins, die Frau Stiftet 2 Pfund Geltz.
Ehe oo ca 1570 Regula Krümel. Sie Stiftet 2 Pfund Geltz an das Jz. Stiftet für Ihr Bruder, Herr Landvogt
Rudolf Kreümell und alle aus dem Geschlecht. Erklärung: Es gab in dieser Zeit nur einen Landvogt
Rudolf Kreuel von Baar. Damnach war ihr Name eigentlich Kreüel oder „Kreümel“. Q Krähan Jz Nov.
JzB 17.Jh. Kinder: Rudolf *ca 1570 Nr.7) // Hieronimus *ca 1576 Nr.10) // Anna *ca 1577… Johann
*ca 1580 …// Catharina *ca 1582- + 25.Sept.1629 an der Pest. // Adam *ca 1590 Nr.11) Elisabeth *ca
1595 -+3.Sept.1629 an der Pest.
Wohnort: 1616 Griessgruben und Matten Risetten. Q Urbar 1616 Nr.29a/35.

7) Rudolf *ca 1570, Rudolf mit Vater Beat in der Rosenkranz Br.ca 1626,27
ex6) oo1.) ca 1590 Elisabeth Sidler *ca 1569, Sie haben gestiftet 5 Pfund Geltz, namlich 2 Pfund den
Armen Leüth um Brot, 1 Pfund an das Beinhaus, die anderen 2 Pfund an der Kirchennutz. Q Jz 17.Jh.
Kinder: Jacob *ca 1590 Nr.9) // Ulrich *ca 1595 Nr.12) // Catharina *ca 1592 // Johann *ca 1593
2.Ehe) Margreth Widmer ?? –Q BB Sehr unsicher.

8) Hartmann *ca 1558/60 1588 Spanische Pension erhalten 8 Scudi. Q Aegeri Chronik s.1588
ex4 ? oo ca 1587 Adelheid Müller *ca 1567, Sie hat gestiftet 2 Pfund und 10 Schilling Geltz. Q Jz
„1616 auf Chrützbuchen und Klein Risetten“ Q Urbar 1616 Nr.45, „Gült Nr.1339: Hartmann Kreyhan
(der Sohn)Gulmried, stost an Hans Heinrich Hasler Ronismatt“.Gült 1631.
Kinder: Hartmann *ca 1591 ledig // Anna *ca 1592 oo Fridolin Hugener 19) // Johann *ca 1605 Nr.16)
Catharina *1610 oo 1634 Caspar Jten 136)

9) Jacob *ca 1590, Auf Griesgruben, 1615 als Ritter des Heiligen Grab in Jerusalem wohin er eine
ex7) Wallfahrt machte. Später um 1618 wiegelte er das Volk gegen die Regierung auf. Q Gross-
gericht 1618 in Zug und bekommt Landesverweis.Starb in der Verbannung.
Ehe ca 1614 Maria Mattmann *ca 1595, oo2) 3.Feb.1631 Hans Nussbaumer 57) Neu76)Wachtmeister
Keine Kinder aus 1.Ehe. Eltern von Maria: Wolfgang Mathman & Verena Eidtbach Q JzB 17.Jh. Ludwig
ihr Bruder, Sie starb am 14.Feb.1642 & Vermacht 100 Gulden Bargeld und 12 Pfund, teils Armen
Leuten um Brot, Teil den 3 Priestern und Sigrist, weitere 50 Gulden Bargeld an die Capell zu Wilägeri.
Q Jz JzB 17.Jh.

10) Hieronimus „Roni“ *ca 1575, „1628 auf Matten Brandöü, stost an Georg Nussbaumer Brandöuli,
ex 6) Q Gült Nr.1274, „1616 Brandöu mit Bat Heinrich“ Q Urbar 1616 Nr.40a.
Ehe oo ca 1599 Verena Letter ex 8)*ca 1580 (nicht ex 5)
Kinder: Johann Heinrich *ca 1600 Nr.13) // Jacob *ca 1600 Nr.14a) // Johann *ca 1602…
Thomas *ca 1605 Nr.14b) // Verena *ca 1607- +12.Jan.1677 Wittwe ca 70 Jahre alt. Q Tod.
Barbara *ca 1605-+ 9.Jan.1695 alt 90 Jahre,”Virginis” = Jungfrau”. // Hieronimus *1.Sept.1616
Maria *6.März 1620….Maria und Barbara beide ledig gestorben.

11) Adam *ca 1590- Fähnrich, + ca um 1660/1670 gen.“der Aelter“. Probleme mit Abt Augustin 1620,
ex6) oo ca 1612 Barbara Heinrich *ca 1592… 1620 auch Mitbeteiligt Jacob Nr.9) siehe oben.
Kinder: Beat *ca 1612 Nr.15)// Dorothea *6.Jan.1619 Maria *1.Jan.1621 // Apolonia *18.Okt.1624
Alle 3 Mädchen ledig.

12) Ulrich *ca 1595 -+ 10.Aug.1661, 90 Jahre alt…Sehr Unsicher. 1635 im Grund. Q Gült Nr.1368,
ex 7) 900 Gulden von Melchior Huober, Zug, Hans Matten- Under Mattli, Geld von Hauptm.Jacob
Jten, Gült Nr.1536. oo1) 4.Aug.1621 Margritha Huber *ca 1600- + 16.Aug.1621 an Kindsgeburt. Kind: Barbara * 1.Mai 1617 unehelich.
2.Ehe oo 10.Apr. 1622 Dorothea Bahin- +29.Nov.1624, Kind: * Johann *28.Nov.1624
3.Ehe oo ca 1625 Margrith Nussbaumer *ca 1604
Kinder: Barbara *ca 1626 // Georg *ca 1627-+13.Juni 1672 s.AH 87/124.// JohannUlrich*11.Jan.1628
Nr.17) // Christoph *ca 1629 … //Johan Angelus ca 1630 ?

13) Johann Heinrich *ca 1600 oo 24.Nov.1624 Anna Maria Zürcher *ca 1605
ex 10) Kind: Johann *19.Dez.1627, Nr.19)

14a) Jacob *ca 1600 oo 24.Nov.1624 M.Anna Jacobea Andermatt *ca 1604 + ev 1629 an der Pest.
ex10) Kinder: Joh.Melchior * 8.Aug.1622, unehelich, // Anna Maria *25.Feb.1629-+14.Sept.1629 an der Pest Seuche gestorben.

14b) Thomas *ca 1605, “Thoman stöst an Jacob Heinrich Wintzenrüti“. Q Gült Nr.1473, 1645,
ex10) Wohnort von Thomas war die Bruust.
oo 3.Feb.1630 Catharina Meyenberg *ca 1610
Kinder: Margaritha *ca 1631 // Johann Heinrich *1634 // Oswald *1635 Müller in Rheinfelden +
1699 Dez. Suizid. Q Tod // Johann *1637 Nr.23) oo 1671 Eva Jten ex.98) Stiftet an das Jz 12 Gl. Q Jz
JzB Krähan 17.Jh. Neuer Eintrag. // Jacob *1638-+1678 // Niclaus *1640-+1666 ledig.
Christian *1641-… // M.Anna *1643-…. // Blasius *1645-….Event nach Rheinfelden ? Wallis ? s.23)

15) Beat *ca 1612-+19.Nov.1664, „Klein Risetten, stost an die Landstrass so gen Schwyz gadt“ Q-
ex11) Q Urbar 1649 Nr.36 (Risetten war beim Ländli).
oo 22.Feb.1632 Barbara Zürcher Q Ehebuch, *ca 1613-
Kinder: Adam *1637 Nr.18) // Johann *1639 Nr.21) // Rudolf *1643 Nr.17b)// Jacob *1650-+1678

16)Johann/Hans *ca 1605 -+ 17.Aug.1676 in Wien als Schmied.-Q Tod Aegeri
ex8 oo 2.April 1635 Elisabeth Hugener *ca 1615 ex 18)
Kinder: Christian 14.Apr.1635 unehelich… vor der Ehe geboren… Christoph *14.Apr.1635
xxx Johann/Hans, Geldgeber 1635 11.Nov. an Niclaus Jten Schneit, Matten Brandöu Q Gült Nr.1367

23) Johann *16.Mai 1637- Stiftet ein Jz mit 12 Gulden. Jz Nov.JzB 17.Jh. Im Untertann.
ex 14b) oo 1) 13.Juni 1671 Eva Jten *1640 ex 98)ex Johann & Anna Nussbaumer.
Kinder: Paul *1672 „Peter Paul“ war Buchdrucker im Wallis, bekanntes Geschäft.- Q WB ZG.
Joh.Thomas *1674-+1731 ledig. // Bartholome *1677, Stiftet 20 Gulden an die Kirche.
M.Barbara *1683 oo Johann Hasler Nr.32).

29) Peter Josef *1705-+29.Juli 1760 Q Jz Pangrati Leopold, S.79.JzB 17.Jh
ex 24) Ehe 9.Feb.1733 M.Regina Leopold von Oberägeri, Ansässen/nicht Bürger. Tochter von Meister
Pangrati Leopold & M.Catharina Twerenbold. Q Jz Pangrati Leopold JzB 17.Jh. Pangrati Leopold war
am Morgarten Köhler oder Kohler, also Herstellung von Holzkohle. Wird im Gem.Protokoll 18.Jh. erw.
Kinder: A.Catharina *1734 Apr.-+Okt.1734 // Peter Josef *1735-+ 1755 ledig.
oo2)Ehe 26.Juni 1758 M.Verena Letter *1734, Kinder: Johann Jos.Nepomuc *1759 Nr.32)
Heinrich *1761, Jz Stiftung, Neuer Eintrag: Gebr.Peter & Heinrich Krähan die an die Jz 5 Hl.Messen vergabet und 200 Gulden. Jz im Nov.JzB 17.Jh.
xxx Die Krähan Familien haben Total nur 32 Familien. Ausgestorben 1823 mit M.Catharina ex 32)

Maltzach Werner II. 1458 erstmals als Bürge in einer Urkunde erwähnt. Eidg.Gesandter für den
Stand Zug 1458,59,60 & 1661 beim Konstanzer Friedensvertrag mit Österreich. Als Landammann des
Standes Zug ab 1460-1467, vermutlich immer nach 2 Jahren wieder bestätigt. 1472-1474 Landvogt in
Sargans. 1479 als Schiedsrichter beim Streit um die Nutzung der Lorze in der Gemeinde Aegeri.
Ehe mit Anna Fleckli von Aegeri *ca 1435, oo ca 1455.(Hypothese) Anna Fleckli Stiftet der Kirche
Wachs, Anken und Geld. Q JzB 1536 siehe: Niklaus Fleckli, Ammann. Quelle: siehe: HLS, WB ZG,
Aegeri Chronik 1991.

Mettler /Mittler /Möttler
01) Jeckli und Jenni Mettler + 1422 in der Schlacht bei Arbedo, bei Bellentz. Q Schlacht Jz JzB 1536
02) Uli Mettler + 1444 im Zürichkrieg. Q Schlacht Jz Jzb 1536.
02a) Erni Mettler + 1444 im Züricherkrieg. Q jzB 1536

001) Hans Mettlers Zyttenbuch, (gibt)10 Pfund. Q Urbar Nr.2541 Nr.10, ca um 1500, / Hans Mettler
von Wyl (aegeri)…von Zytenbuoch, aber git er 1 ss(Schilling) ab ….Zyten… almeynd und (stost)
anderhalb an Ahorn(?)… Q Urbar 1507 Nr.2.

1) Johann *ca um 1500, kaufte sich 1533 um 5 Pfund Gelds in Oberägeri ein.- Q BB Oä
Hans Metler „1528 Von Wilägeri git Järlich 4 Schilling ab dem Gut genant Zitenbuch“ Q Urbar 1528
Nr.2. –Eintrag 1549 gleich aber: Aber git er 1 Schilling vom Zittenbuch, stost an die Almendt und
anderhalb an Ahorn, zum Dritten an die Weid.“- Nr.3. Urbar 1558 Eintrag wie 1528 & 1549,Nr.9)
genau gleich. Q Urbar 1558 Nr.2) Sohn oder Enkel s unten Nr.2) Heinrich, wohl eher Enkel.

1a) Heini, Zeuge ca 1502 bei Grenzstreit mit Schwyz.
1b) Anna Mötler „an das ewig Liecht in das Beinhuss unn stand und stand uf der Hansmatt (Uä) Me
hand Tallüt zuo Egeri kouft von dem Anne Mötler 3 Pfund geltz, stand ouch uff der Hansmatten, stost
ans Acherlj und an Oew“(Eü) Q KR ca 1469 Nr.150.

1c) Heini Mettler „setzt 10 ½ Gulden, 10 Pfund empfing Hans Steheli sein Tochterman, den halben
Gulden schlug er auf seine Matt „Ober Gmeind“. Q Jz 24.Okt.JzB 1536

1cc) Richenza Mettlera und ihr Tochter gaben ein Messgewand. Q Jz 27.Aug. JzB 1536

1d) Ruedy Mettler von Wylen und Anna Fries, setzen 5 Pla den 2 Priestern und der Spend auf ihr
Hansmatte. Q Jz 4.Feb. JzB 1536 / Ruedi/Rüdi gibt 10 d der Kirche, 6 d dem Leutpriester, vom Baum-
garten der an Oisters Acher stöst, aber 2 ½ Pla dem Leutpriester, von der Hausmatte die an Hess
Heinrichen Acher stöst. Q KR ca 1469 Nr.168.

1e)Hans Mettler und Rüdi Küfer setzen 3 Pfund auf Hans Nussbaumers Balm. Q KR ca 1469 Nr.170-
Balm= Balmli am Morgarten.

1f) Werni Mettler und seine Wirtin setzen 1 Pfund „9 ss Spend, 2 ss dem Leutpriester und jedem
Kaplan 2 ss auf Hinterwiden“. Q JzB 1536 Mettler Jz.

2) Heinrich Mettler/ Mittler *ca 1550, Jz Mitler Heini und Freni Hess, 3.Dez. JzB 1536
ex 1)? (event Enkel, nicht Sohn von Nr.1)
oo ca 1573 Verena Hess *ca 1550 ex 16) „Vogt Hess selig Kind. Q Urbar 1563“.
Sohn: Oswald (Mettler) *ca 1575 Nr.3) Q Jz 3.Dez. JzB 1536, Sohn duch Jz bestätigt.

2a) Jacob *ca 1570, 1616 Sigrist im Dorf. Q Urbar 1616
oo ca 1595 Verena Henggeler *ca 1570 ex 12)-+ 6.Aug.1627 Pest.
Kind: Anna *ca 1596, Q Henggeler Jz JzB 1536

3) Oswald *ca 1575 Ehe…nichts bekannt Quelle:Jz 3.Dez. JzB 1536.
ex2) Kinder: Verena *ca 1595 + 7.April 1671 als Wittwe, alt ca 90 Jahre.Q Tod Aegeri. ??? Sehr
unsicher, in dieser Zeit gab es praktisch fast keine Personen die älter als 70/75 waren.
Caspar *ca 1600 Nr.4) „Mittler“.

3a) Pauli *ca 1570, „Gibt 10 Pfund der Kirche und den 3 Priestern von Michel Treyers Giselmatt, die
an die Zuplen und an Uli Nussbaumers Töiffi stost. Darvon stehen 18.Pfund. Q Jz Jzb 1536

3b) Rudi Metler von Egeri hat geben 1 Pfund Denar, Werner und Rudolf seine Söhn/Son. Quelle:
JzB Sattel am 3.Dez.1606 erneuert.

4)Caspar „Mittler“ *ca 1600, 1633 Geldgeber an Christen Nussbaumer im Waldschlatt Hus & Hof
ex3) Gült Nr.1357, 1642 „Hinder und Vorder Grod,Anstösser an Seckelmeister Jacob Nussbaumer
Büel Matten. Gült Nr.1442, 11.Nov.1642
Ehe 15.Nov.1626 Q Ehe, Eva Hengeler ex 15)*ca 1602-+12.Juli 1682 alt 80 Anno, Vidua/Wittwe.
Kinder: Anna Maria 1627..// Anna *1629-+9.Jan.1639 // Josue *24.Jan.1631 Nr.5) Sibilla *1632…
Sibilla + 19.Apr.1663 //Barbara *1633- // Melchior *1635 // Heinrich *1636 // Johann Caspar *1640
und Maria Zwilling von Jo Caspar // Christian *1643-+7.Juni 1663 ledig // Johann *1644 Zwilling von
Franciscus *1644-+18.Okt.1677 //Oswald * ca 1645

5) Josue *24.Jan.1631 oo 23.Jan.1661 Dorothea Jten, Kind: M.Regina *1.Dez.1664 + 10.Dez.1665,
ex 4) zit.1666-Q AH87/141

Mülischwand Heinrich *ca.1390,Sohn des Burkhard, Oft Gesandter an die Tagsatzungen und
Conferenzen der Eidgenossen. Ammann in Zug 1422 bis 1427.
oo1) Anna von Schurtannen, von Aegeri, oo2) Elsa Schwyter. Q WB ZG, Aegeri Chronik 1991

Nölli Niklaus kaufte sich im Jahr 1533 in das Genossenrecht von Wylägeri ein. In Oberägeri ist das
Geschlecht erloschen seit 1726, und in Unterägeri 1911. Q WB ZG
1)Nicolaus *ca 1485 siehe oben, 1533
Sohn: Werner *ca 1510 Nr.2

2) Werner *ca 1510 oo 1530 Richildis Bachmann *ca 1515
ex1) Kinder: Johann *ca 1535 Nr.3) // Heinrich *ca 1537 ledig nicht Nr.4) // Jacob *ca 1540 & 1588
–spanische Pension erhalten 1588= 3 Scudi.-Q Aegeri Chronik 1991, s.1588 Pensionäre.
Adam *ca 1541 // Barbara *ca 1545-+ 27.März 1636 in Jtalien.(Wohl als Händlerin mit der Armee).

2a) Hermann *ca 1530 „Zu Wyl Eägeri gibt Jerlich 6 Rodten von sinem Hus und Hofstatt, stost an
ex2 ?) Dorffbach zu Wylen und an Uli Stälis Huss und Hofstatt. Meer soll er 1 Stein 1 Vierling Anck-
en und 2 Rodten. Meer 10 Stein Ancken, 4 Stein Ziger ab dem Stuck so er ab derHansmatte Jnhatt“.
Quelle: Urbar 1563 Nr.4)Wyl Eägeri.

3) Johann/Hans *ca 1535, Stiftet ein Jz mit 3 Pfund Geltz. Q Nölli Anniversaria, JzB 17.Jh.Oä
ex2) oo ca 1560 Anna Heinrich *ca 1539…
Kinder: Nikolaus *ca 1562… // Maria *ca 1563 ledig, nicht oo Hugener, siehe bei Nr.4) unten.
Heinrich *ca 1575 Nr.4)// Johannes *ca 1580/85 Nr.4a)

4) Heinrich/Heini *ca 1575 Mitglied der Rosenkranz Br. ca 1638 mit Sohn Niclaus, gab 20ss.
ex3) Heini gestorben 2.Dez.1644 oo1)1600 Verena Staub *ca 1581- + ca 1602, Quelle: Jz Hess.
Kind: Anna *ca 1602 oo ca 1622 Caspar Hess ex 19) „Anna Nölli ex Heini Nölli & Verena Staub,
Schwiegereltern von Caspar. Q Hess Jz. JzB 1536/ Nölli Jz 3.Dez. s.Vogt Hessen Jz.
2.Ehe: oo ca 1605 Barbara Hess *ca 1585 Mit Töchtern Catharina & Barbara in der Rosenkranz Br. ca
1626/27. Kinder: Barbara *1606 oo ca 1624 Thomas Jten „Mussli gen.“ex 109) // Catharina *ca 1614-
Tod +23.Dec.1629 an der Pest. // Maria *ca 1615 oo 21.Nov.1641Thomas Hugener 26) und ein Kind
1642 geb. // Nicolaus *1618 Nr.5)

Nb. Im Jahr 1629 im Pestjahr starben im Aegerital 434 Personen, viele Kinder und Erwachsene, das
sind nach Angaben von Billeter ein Drittel der ganzen Bevölkerung im Aegerital. Q Jacob Billeter.

4a) Johannes *ca 1580/85, Priester und Pfarrherr zu Aegeri 1615-1618. Quelle Tugium Sacrum
ex3) von Albert Jten 1952 //Q Aegeri Chronik 1991 S.22

5) Niclaus *17.Juli 1618- +14.Nov.1672 oo 12.Apr.1640 Cathrina Zürcher *ca 1621- +7.Nov.1678
ex4) Erste 4 Kinder in der Rosenkranz Br. ca um1665, ohne Barbara. Q Rosenkranz Br.ca 1665
Kinder: Anna *1641-+11.Dez.1679 ledig. // Nikolaus *1643 Nr.6) // Anna Maria *1645 -+14.Juni 1696
ledig. // Maria *ca 1646 in der Rosenkr.Br.mit Schwestern, oo Jten ?? Kein Vorname bekannt.
Barbara *ca 1647 oo 1690 Johann Jacob Rinderlin 32) Keine Kinder.

6) Nikolaus *6.Jan.1643 -+ 10.Feb.1718 Q Jz Nölli, JzB 17.Jh.(S.24).. siehe bei Nr.8)
ex5) oo 1) 10.Jan.1673 Jda Müller *30.Dez.1649 ex 30) + 3.März 1692
Kinder: Werner *1674-+9.Juni 1722 in Weingarten. // Nikolaus *1676 Nr.8) // Clemenz *1679 Nr.7)
Johann *ca 1682“gen.Johannes“. Priester, (Pfarrherr zu Aegeri),“Vetter der Brüder Wolfgang und
Clementz“. s.bei Nr.8) Q Jz 17.Jh. „Neuere Jahrzeit“. (Ob es sich bei diesem Johannes, Priester und
Vetter um Pfarrer Johannes Nölli, Pfarrer 1615-1618 handelt ist ungewiss ? und Unsicher)
2.Ehe: oo 9.Sept.1692 Anna Margaritha Nussbaumer *1672, ex 76)/Neu 108)
Keine Kinder.

7) Clemenz *4.Dez.1679- +…Unbekannt. oo 15.Nov.1706 M.Dorothea Theiler ex 8) *6.Feb.1677
ex 6) + 25.Feb.1716 , Kind: Franciscus *12.Sept.1708-+1709
2.Ehe: oo 18.Sept.1716 Anna Barbara Häusler *19.Juli 1676, Kind: Maria *…Keine Angaben.

8) Nikolaus *28.Dez.1676, Kirchmeyer, Nr.1)Uä Neu, 1705 an Versammlung in Oberägeri wegen
ex6) Werbungen für Mailand. Q AH 86/51
Ehe oo 1) 29.Aug.1708 Barbara Hugener *8.Juni 1670 ex 29)-+ ca 1723/1724
Kinder: Dorothea *3.Nov.1711… // Clementz *ca 1712, Kaplan zu Chur und Syndicus in der Stifts-
kirche zu Chur. // Wolfgang *ca 1714, „Meister“ oo A.M.Hess 1742 (in Uä s.BB)
Vitalis * ca 1715… // Jz Neue Schrift: Meister Wolfgang und Brüder lassen Jahrzeit halten für die
Eltern und Grosseltern. Q JzB 17.Jh.Nölli Jahrzeit.
2.Ehe: oo 22.Okt.1724 Helena Jten ex 144)
Sohn: Johann Heinrich *11.März 1726 – + 29.Mai 1780 ledig. Letzter des Nölli Geschlechts.(s BB Uä)

Reüder/Reyder 1)Johann/Hans *ca 1490/1500, Kaufte sich 1533 um 18.Pfund Geld ein und Stiftet eine Jahrtag.
oo ca 1530 NN „seine Wirtin“ „Setzen 1 Pfund an das Ewige Licht im Beinhaus, und 3 Plapart Spend
auf Heini Besmers Riedmatt, hinten am See, stöst an Claus Meyers Neselen und an den See. Mehr 6
Plapart auf Conrad Stockers Malosen, der an Heini Hessen Malosen und an die Almend stöst.“ Quelle:
Jz 20.April, JzB 1536/ KR 1469 Nr.76. „Uff dem Roeder/Reüder und Uolly Bäsmer. Q Urbar Nr.2542.
Nr.10, ca 1530. / Hans Reüder git Jerlich 2 Rotten & 1d von dem Guot gen.Heroldsrüti und Baresrüti
stost einhalb an den Morgarten und am andern an den See. Q Urbar 1549 Nr.37.
Kind: Johann/Hans *ca 1530 Nr.2)

2)Johann/Hans *ca 1530 „Hans Röuder hatt Gozhus Gütter unzinsbar jnn zwey Tännli, ist namlich
ex1) die Ober Gadenstatt.Jst jez zu siner Husmatten gelassen. Stost an Michael Träyers Tannli,
denne (dann) an die Allmend gegen Pösch (Böschi). Vorhar an die Allmend gegen (den)Bann –
(Grenze zu SZ), nidsich an sin Röüders Husmatten, so jez als (alles)zusammen glan ist“. Q Urbar 1563
Nr.64. Ehe ca 1560 NN 1588 Spanische Pension erhalten von 2 Scudi. (Aegeri Chronik 1991)
Kinder: Johan /gen.Hans *ca 1565 Nr.3) // Michael *ca 1570 Nr.4)

3) Johann/Hans *ca 1565 Stiftet 1 Pfund Geltz mit seiner Frau Margreth Ulrich. Q Jz JzB 1536(Jan)
ex2) Ehe oo ca 1598 Margreth Ulrich *ca 1570
Kinder: Johann Jacob *ca 1600 Nr.6) // Christian *ca 1610 Nr.7) // Michael *ca 1611…
Anna Maria *ca 1610 oo 1630 Hans Meyer *61) *ca 1605, Kinder: Hans Jacob & Anna Meyer. Sie,
Anna Maria Reüder hat gestiftet 25 Gulden Bargeld für 3 Dicken Zins. Q Reuder Jz JzB 17.Jh.
Michael *ca 1605, nichts bekannt, ledig.

4) Michael *ca 1570 oo ca 1594 Agatha Andermatt *ca 1574
ex2) Kinder: Paul *ca 1595 Nr.5) // Maria *ca 1596 // Johann Christian *1597 // Andreas *1599..
Von den Kindern nichts bekannt. Nur von Paul 5)

5) Pauli/Paulus *ca 1595 In der Rosenkranz Br. mit 2 Söhnen ca 1642/45,und gab 2 Gulden.
ex4) oo 13.Jan.1620 Agatha Heinrich *ca 1594/95 + 5.Dez.1678 Alt 84 Anno ca. Q Tod. Agatha
Heinrich & Pauli werden in der Reüder Jz vom Januar erwähnt. Q JzB 17.Jh.
Kinder: Elisabetha *1620 // Anna *1625 // Johann *1627 // Christian *1630
Niclaus *1632 Nr.8) // Michael *1634 & Margitha *1634 // Bonaventur *1639 Nr.9)// Barbara ca
1640 // Niclaus war 1705 in Aegeri(Oä) an einer Versammlung wegen Mailand. Q AH 86/51, Niclaus
und Michael waren mit dem Vater in der Rosenkranz Br. ca 1642/45

6) Johann Jacob *ca 1600 oo 22.Feb.1626 Eva Meyer genannt Reüder. Hat an das Reüder Jz gestiftet
ex3) 40 Gulden im Januar.Q Jz Reüder, JzB 17.Jh
Kinder: Beat Jacob *14.Nov.1627… // Anna *ca 1629 und event. gestorben 1629 an der Pest…..

7) Christian *ca 1610, 1645 Besitzer der Tettelbach Matten, stost an Jacob Heinrich Winzenrüti.
ex 3) Quelle: Gült Nr.1473 vom 11.Nov.1645. Rosenkranz Br.Mitg.ca um 1650
Ehe oo 21.Juli 1636 Anna Horeth/Horath *ca 1616- +22.Merz 1638, Christian Stiftet an das Jz 3 Pfund.
Geltz. Q Jz Reuder, JzB 17.Jh.
2.Ehe oo 2.Aug.1638 Eva Heinrich *ca 1618, Kind: Veronica *ca 1638 Spurius=Unehelich. Geburts
Datum von Veronica fehlt…. In der Jz heisst es aber: „eheliche Tochter“. Durch Ehe Legitimiert.

8)Nicolaus *26.Jan.1632, 1705 an Versammlung in Aegeri Dorf wegen Mailand. Q AH 86/51
ex5) oo 11.Juni 1657 Anna Nussbaumer *2.Merz 1637 ex P 52) neu77) Wohnort: Acher am See.
Kinder: Joh.Jacob *1658, conf 1661, oo Nr.10) // Christian *1660…/ Anna Barbara *1662 oo Hasler
Nr.14) // Niclaus *1665…// Francisca *1668 conf 1671-+ 24.Dez.1707 ledig. //Veronica *1670, conf
£1676- + 19.Okt.1692 ledig. // Anna Maria *ca 1679 conf 1684 mit Bruder Bonaventur.
Bonaventur *1680 conf 1684, 1705 an Versammlung wegen Mailand mit Bruder Johann Jacob und
dem Vater. Q AH 86/51 // Bonaventur +20.Aug.1756 ledig und der letzte des Geschlechts Reuder.
Er hat vermacht der Pfarrkirche 100 Gulden und an die Schmerzhafte Bruderschaft 20 Gulden.
Quelle: Reüder Jz Jan. JzB 17.Jh.

9)Bonaventura *14.Okt.1639 -+ …nichts bekannt. Tod vermutlich um 1700 ?
ex5) oo ca 1657 Magdalena Nussbaumer *14.Okt.1630 ex P52/Neu77) s.oben Schwester bei 8)
Keine Kinder bekannt. Eventuell Auswanderung ??

10) Johann Jacob *22.Juli 1658 oo 22.Juli 1686 M.Coletha Jten *ca 1656…Eltern nicht bekannt.
ex8) Kind: Marcus *6.Feb.1687…

…..xxxxx Reuder Familie Ausgestorben mit Bonaventur *1680-+ 1756 siehe bei 8)ledig.

Richter Jenni besass vor 1387 den Hof Buechholz in Wylägeri.
Ein Werni tritt 1401mit den Gotteshaus Leuten auf. Der genannte Jenni besass auch den
Hof Zittenbuech laut Angaben im Jahrzeitbuch. Q WB ZG & JzB 1536

Rinderlin/Rinderli 1)Jost (Johann) oo Jtti Etterli Q Jz Rinderli 1536/ Jz Etter 15.Sept.JzB 1536

1a)Heinrich „Heini“ „Stand uf Dietrich Schniders Halten, die an die Landstrass und an Christen
Heinrich 5a)stöst. Es kann auch Michel Heinrich 5b) helfen“. Q KR ca 1469 N.244, Jz 1o.Dez.1536
Päpstliche Pension erhalten mit 10 Florin. Q Aegeri Chronik 1991 S.24/25

1ab) Elsi/Elisabeth Rinderli Q Jz JzB 1536, event.Schwester von Heini.

01) Michel „ Sol 5 Pfund als der Brief wyst“ Q Urbar Nr.2541.Nr44, ca um 1500, „Michel soll 30 Pfund
Houptguot. (Anm.lies: „hoptguot“. Urbar Nr.2542 Nr.40, ca 1525

02) „Uely Rinderli huss ze Wyl, 1 Pfund, und wan es nit wol stoindy (wenn es nicht geht) so ist Hans
Rinderly sin Vatter mit sinem guet Nachwär.“(Nachbar) (Anm. Hans Rinderli & Margreth Mettler auf
dem Gmein.Uä (Nr.1118.216) Q Urbar Nr.2541 Nr.70.

2) Heini „ca 1490 Gibt 5 Pfund-Q Urbar 2542 Nr.35, ca 1520, & Urbar 1528 Nr.6)

2a) Claus „Und 1 Vierling Wachs und 1 b(?)ancken von dem Gut, das man nempt das Ober Gemein,
und stost an Heitterschwendy.Q KR ca 1469 Nr.171.

2b) Claus „Grossenwiden, stost an Heimenhusen.Q KR ca 1469 Nr.227.

3) Hans „Weissenschwendi, Stiftet ein Jz (Anniv)mit 18 Plapart Gelds, setzt auf die Matte Hinder
Hegen“. Q Jz 16.Sept.JzB 1536

3a) Hans „git jerlich 1 Pfund Geltz von dem Guot gen.Zittenbuoch und der Matten Hinder den Hegen
und ein Acher im Tieffenwag und stost die Hinder Hegen an den Vordern Zittenbuoch und an die
Almeind“. Q Urbar 1507 Nr.34, Sohn ev.Hans 5)

4) Niclaus „Claus“ „Kleinen Wyden gibt 2 Pfund, stat 6 Pfund darvor.“ Q Urbar 2541 Nr.31, ca 1500
Claus setzt 6 Plapart auf dem Kleinen Grindelin. Q Jz 17.April JzB 1536

4a) Rudolf „Ruedy“(ev Bruder von Claus 4) „Uff der Matten Nüwenrüti, stost an Ueli Schömans
Bornacherle und an Werni Jops Eichly, hat jetzt inn Hans Ur.“ Q KR ca 1469 Nr.62. / Rüdi ebenfalls auf
dem Kleinen Grindeli.Q Jz 17.April JzB 1536 (siehe bei Claus 4)

5) Hans/Hänsli oo Gretti Mettler ex 16) „Git jährlich 1 Pfund Haller von dem Gut Zitenbuoch, und der
ex 3a) Matten Hinder den Hegen, und ein Acher im Tieffenwag und stossend die Hinderheg an den
Vordern Zittenbuch und an die Almend.“ Q Urbar 1558 Nr.32.

5a) Heini „von sinem Zitenbuch“ Q Jz 9.Feb.1536, & Kr ca 1469 Nr.215)

6) Johann „Hans“ oo Anni Müller „Und stand die Gült uf Peter Müllers Acher.Q KR ca 1469 Nr.239.
6a) „Und sind Erben hat me uff dem Milleschwendi.“ Q KR 1469 Nr.240./ Hans und Anni Müller
setzen 4 Plapart der Kirche, mehr 6 Plapart an das ewige Licht im Beinhaus. Q JzB 1536

7) Hans „Im Ober Gmein“ Q KR ca 1469 Nr.216, „Matten gen.Gmeinsbüel Q Jz 9.Sept. JzB 1536
Ehe oo Elli Meier Q Jz 1.Okt.JzB 1536

8) Ruedi „gibt 9 ss und 4 d ab dem Gut gen.der Büel, Hus und Hof zu Wilegerj. Q KR ca 1469 Nr.176

9) Johann/Hans „ Von dem Gut das Gmeinsbüel gen. Stost einhalb an Hess Heinrichs Gmein“. Q KR
ca 1469 Nr.50, „Gibt 10 ss der Kirche und 10 ss dem Leutpriester“ Q Jz 9.Sept.JzB 1536 (Nr.7 & 9
event derselbe ?)

10) Hesso „Uff dem Gut Hohenfuren, lit in syn Widen“.Q KR ca 1469 Nr.146

11) Welti *ca 1475/80, „Kam um im Treffen auf dem Gubel 1531. Q JzB 1536 Schlacht Jz.
Sohn: ? Caspar *ca 1500 Nr.12)

12) Caspar *ca 1500 „Von Wyl Egeri, git Jerlich 1 Pfund Haller, von und ab dem Guot Zittenbuoch und
ex 11)?, von der Matte Hinder den Hegen, und von einem Agker Jm Tiefenwaag, stossen die
Hinderheg an ein Teil an den Vordern Zittenbuch, und an die Allmendt“ Q Urbar 1549 Nr.10,
„ Es Lydt auch in des jez gedachten Caspar Rinderlis Hinderhegen ein Stuck so Herrschafts Gutt ist“
Q-Urbar 1563 Nr.9, Wyl Egeri. (Also nicht Gottshaus Gut.)
Söhne: Niclaus *ca 1525 Nr.13) // Ulrich * ca 1527 Nr.14)

13) Niclaus *ca 1525, „Grossvater und Bruder von Ulrich“ Q Jz JzB 1536
ex 12) Kinder:Walter „Welti“ *ca 1550 Nr.15) (Ahn) // Johann *ca 1551 Nr.16)
Werner *ca 1555 Nr.21)

14) Ulrich „Uli“ *ca 1527 „Streit gegen Heini Weibel von Aegeri, 2 mal vor Gericht, 1541,1542,“
ex 12) Q Gross Gericht in Zug. oo ca 1555 Barbel Jten *ca 1535, „Haben gestiftet 4 Pfund Geltz“ Q Jz
Rinderli 11.Sept. JzB 1536 Kinder: Caspar *ca 1560, 1588 Spanische Pension mit 4 Scudi.
Peter *ca 1565 Nr.17) // Ulrich *ca 1570/73 Nr.18)
14a) Andreas *ca 1530(Nicht Sohn von Ulrich, ev.Bruder) 1560 Streit gegen Jost Ytten Q Grossgericht.

15)Walter „Welti“ *ca 1550 „1573 gestraft um 10 Pfund, Streit gegen Caspar Häusler 1584,zur Straf
ex13) bis 1586 „Ehr und Wehrlos“ Q Grossgericht Zug. (Wehrlos = Gewehrlos) 1588 spanische
Pension 7 Scudi erhalten. Ehe ca 1586 Margritha Weber *ca 1566
Kinder: Elisabeth *ca 1586 // Catharina *ca 1588-+23.3.1673 alt 85 Jahre-Q Tod. oo Hans Hasler 8)
Q Jz Rinderli 21.Jan. 2.)Ehe des Hans Hasler. // Niclaus *ca 1590 Nr.20)// Johann *ca 1591 Nr.19)
Caspar *ca 1592-+1629 im Krieg. // Barbara *ca 1595 oo ca 1613 Christian Heinrich 40) LV, Sie starb
am 4.Feb.1650 als Frau des Christian Heinrich „Praefecti“. Sie war Mitglied der Rosenkranz Br. ca
1644 gen. „die Landvögtin“. Christian + 25.Dez.1652.

16) Hans/Johann *ca 1550 -+1615 im Krieg. oo ca 1575 Anna Bärtschi *ca 1554 „Stiften an das Jz 18
ex 13) Plapart Gelds. Q Rinderli Jz im Jan.17.Jh. Kinder: Verena *ca 1575 oo ca 1592 Adam Hugener /
Hug Nr.17) // Anna *ca 1580 -+3.Dec.1663 „atatis 95 Anno“. ?? „Am 3.Sept.1661 Taufpatin, Alter 92
Annorum.(??)… 1661= 92 Jahre, & 1693 Tod 95 Anno ?? (Nur Vermutungen von jüngern Leuten.)
3 Knaben,Werner, Caspar & Valentin Mitgl.der Rosenkranz Br. ca 1628, Caspar +29.Sept.1629 Pest.

17) Peter *ca 1565/70, 1622 Abgeordneter von der Gemeind wegen Marchung am See 1622. Q Gem.
ex 14) Protokoll 1622. Gült 1633 11.Nov: Stost an Werni Öüster Brunnenmatli, Q Gült Nr.1358
„Matten Heimenhussen, stost an Christen Jten Heimenhussen, Q Urbar 1616 Nr.9)
Ehe ca oo 1590 Margreth Trachsler *ca 1570- +24.Aug.1629 an der Pest.
Kinder: Elisabeth *ca 1593-+ 20.Mai 1620 in Schwaben. // Wolfgang *ca 1600 Nr.24) // Jacob *ca
1601 Nr.23) // Ulrich *ca 1610 Nr.25a) // Petrus *ca 1612-+1642 Selbsmord Q BB & AH 1642

18) Ulrich/Uli *ca 1570 „Stiftet mit der Frau 4 Pfund Geltz.Q Jz Rinderli im Jan. Q JzB 17.Jh.
ex 14) oo ca 1600 Barbara Jten *ca 1580, Kind: Barbara *ca 1601 oo ca 1622 Andreas Jten ex 103)
Sie gestorben am 4.Dez.1629 wohl an der Pest.

19) Johann *ca 1591-… oo 1.März 1615 M.Elisabeth Zürcher *ca 1595 Kein Tod bekannt.
ex 15) Kind: Verena *ca 1616-+23.Jan.1657 Q Tod Aegeri.

20) Niclaus *ca 1590 1635 Anstösser an Paul Jten Buchholz. Q Gült 1635 Nr.1371.
ex 15) oo1) ca 1614 Martha Hildebrand *ca 1595- + 3.Aug.1627 Wohnhaft im Kirchbüel.
Kinder: „Vater Niclaus „der Elter mit Sohn Niclaus „der Jung ca 1654 in der Rosenkr.Bruderschaft.
Maria *1616 // Catharina *1618 beide mit der Mutter in der Rosenkranz Bruderschaft ca 1647.
Catharina oo Johann Hummel. // Niclaus *1623 Nr.25b)
2.Ehe oo 28.Feb.1628 Margaritha Steiner v.Sattel *ca 1608 -+1.März 1664 uxor/ Frau vom Niclaus.
Kinder: Barbara *1630 // Johann *1633 Nr.29) // Joseph *1637-+1638 // Verena *ca 1640 oo Thomas
Jten 188) // Werner *1644 Nr.26) // Maria Anna *1647-+ 17.Dec.1718 Wittwe, alt 70. oo Jten ?
Cunigunda *1652 -+ 16.Juni 1652 2 Monate alt…// Josef *1654 Nr.31)

21) Werner/ Werni *ca 1555-+18.Apr.1628 „1580 Streit gegen Hans Eüsters Sohn. Q Gross Gericht
ex 13) Zug. / 1599 Friedbruch gegen Seckelmeister Eüster. / Werni Stiftet an die St.Jacob
Bruderschaft 4 Pfund Geltz. Q Jz Jan. JzB 17.Jh. oo ca 1580 Elisabeth Zürcher *ca 1560, Sie Stiftet ein
Jz mit 8 Gulden als Wittwe.-Q Jz Rinderli. Kinder: Elisabeth *ca 1581 // Margaritha *ca 1584 oo Hans
Hugener 20) Q JzR. // Catharina *ca 1588, oo Jten ?) + 23.Merz 1673 alt 85 Jahr in grösster Armut…
Niclaus *ca 1590 …// Johannes *ca 1595 Nr.22)

22) Johann *ca 1595 -+ 26.Juli 1633 oo ca 1621 Maria Elisabeth Meyer *ca 1601-+15.Feb.1656,
ex 21) Mitglied der Rosenkranz Br.mit Töchtern Anna & Dorothea ca 1650,Q Rosenkr.Br
Kinder: Catharina * 1622-+14.Apr.1694 // Bartholome * 1623 // Jacob *1627 // Anna *1630 oo 1658
Oswald Sentz 13). // Dorothea *1633 oo 4.Feb.1663 in Sattel Jo Martin Halbher. (von Baar)?

23) Jacob *ca 1601, Wylbrunnen, “Geldgeber an Pauli Jten Buchholz, Q Gült Nr.1371,1635“.
ex 17) „1649 Geld von Conrad Strickler erhalten. Q Gült Nr.1527, „Geldgeber 1651 an Barholome
Hugener, Fendrich & „Vetter“ Q Gült Nr.1537, „Jacob des Gerichts von Aegeri 1643 mit Hans Heinrich
Jten. Q AH 89-97, + als Grossrichter 1670 Q AH 93/36, Zog nach Schwaben, wo er 1670 starb. Q BB
oo1) ca 1627 M.Elisabeth Roos von Zug.*ca 1607-+1629 an der Pest in Aegeri.
Kind: Joh.Petrus *1628 Nr.27) Auch + in Schwaben.
2.Ehe oo 22.Sept.1630 (nicht 9.Juli) Q Ehebuch Aegeri. Anna Jten *ca 1609 ex 83)-+ 13.Jan.1652
Quelle: Jz Rinderli: Vergabet an die Pfarrkirche 20 Gulden an Geld. Q JzB 17.Jh. Kinder:
Elisabetha *25.Sept.1631(nicht 1630) oo26.Juli 1654 in Einsiedeln Andreas Jten ex 171) *1630 -1699.
// Maria *4.Juli(nicht Sept) 1633 oo ca 1654 Melchior Henggeler 50) Maria nicht oo Jten 116, im
BB/195 FB) // Joh.Melchior *1636 Nr.28) Anna *1638 oo Meyer 35)BB ? // Johann Jacob *1643… //
Helena *1646… // Petrus *ca 1640-„Herr Peter + zu Roggys/Rocroy im Bemont ?,Hat gestiftet ein
Damast mit rotem Orunt/ Verzierung?, Q Jz Rinderli im Jan. Q JzB 17.Jh

24) Wolfgang *ca 1600 -+24.Jan 1630 an der Pest. Mitglied der Rosenkranz Bruderschaft ca 1629 und
ex 17) gibt 10 Schilling. oo 16.Okt 1628 Anna Hugg/Hugener (nicht Fuchs) Q Ehebuch Aegeri 1628.
Keine Kinder bekannt.

25a) Ulrich *ca 1610, Mitglied der Rosenkranz Br.ca 1653 mit 3 Söhnen.
ex17 oo ca 1634 Richildis Hugener *ca 1611 Nr.16) Mitglied Rosenkranz Br.mit 2 Töchtern ca 1655.
Kinder: Adam *1635 -+24.Okt.1657 in Jtalien. // Caspar *1638 -+27.Feb.1657
Peter *ca 1642 Nr.30) // Margritha *1645 mit Mutter in der Rosenkranz Br.ca 1655.
Johann Heinrich *1648 Nr.33) // Maria *ca 1650 oo 16.Nov.1671 Paul Jten 195) ((nicht Hans Jten,
siehe bei 25b) Anna *1651 oo 1672 Hans Jten 118/200)Hans Jten. Am 2.1.1673 vor Gericht in Aegeri
wegen Erbstreit mit Erben und Schwäger. )

25b)Nicolaus *1623 -+31.Mai 1694 Rosenkranz Br.Mitglied ca 1654, Jm Kirchbüel, Wylbrunnen,
ex20) Anstösser an Bartholome Hugener Q Gült Nr.1357, 1651.
Ehe oo 20.Jan.1648 Catharina Müller *1626 ex ? -+ 1.Jan.1696
Kinder: Anna *1651 oo 22.Sept.1672 Hans Jten Nr.200) –(sb 25a bei Maria *1650…)
Josef *1654… // Margaritha *1659 -+ 5.Feb.1684 ledig. // M.Elisabeth *1660 ….
Johann Jacob *1663….. // Joh.Balthasar *1667- + 1688 in Morea. Q JzB Schlacht Jz 1536

26) Werner/Werni *1644 -+17.Juni 1700, Werni „Meister“ 1682 in der Sebastian Br.und gab 15 ss=
ex20) Schilling. oo 31.Okt.1675 Clara Jten *ca 1655- +12.Juni 1690.(nicht 1698)-Q Tod Aegeri.
Kind: Maria Magdalena *1677…. nichts bekannt.

27) Johann Petrus *1628- + 17.April 1690 in Schwaben/ + in Sabaudia= Schwaben. (s.Vater)
ex 23) oo ca 1658 Cathrina Zurmühle *ca 1638 ex Subsilvania, (UW) + 27.Sept.1684 Frau des Peter.
Kinder: Ludovicus*ca 1660-+19.Dez.1678 // Elisabeth *ca 1662-+ 18.Nov.1680
Johann Michael *ca 1664-+18.Nov.1686 // Scholastica *ca 1678, Klosterfrau und Priorin in
Wurmsbach. / Johann Melchior *ca 1681- +8.Sept.1689 // Johann Jacob *19.Juli 1683, genannt
Pater Maurus, Abt in Engelberg von 1724-1730 Sein Kanzler war in dieser Zeit: Josef Anton Heinrich
von Aegeri, geb.1702, ca 1715-1720 Student in Pavia. Beim Tod vom Vater Johann Jacob am
12.Feb.1720 als Landvogt, wurde der 18.jährige als Stellvertreter für den Vater, Landvogt im
Maggiatal bis zum Ende der Amtszeit im Juli 1720.

28) Johann Melchior *18.Mai 1636 – Erneuerte hier 1670 das Bürgerrecht und wohnte mit der
ex23) Familie in Schwaben, wo er und seine Frau 1690 starben.
Ehe oo ca 1660 Anna Maria Libler *ca 1640
Kinder: Johann Jacob // Georg // Franz // Johann Josef // Johann Stephan.
xxx— Die Kinder sind nicht in Aegeri geboren/getauft, vermutlich im Schwabenland ? Diese 5 Brüder
erneuerten 1690 nach dem Tod des Vaters das Bürgerrecht hier wieder. Später ist nichts mehr von ihnen zu hören.
…. Das Rinderli Geschlecht ist in Oberägeri um 1719 und in Unterägeri um 1830 ausgestorben.

Ringgenberg Johann genannt „Rinkli“ von Aegeri, gestorben 1422 zu Arbedo bei Bellentz. Q
Schlacht Jz, JzB 1536. Ebenfalls ein Erni von Aegeri + 1515 bei Marignano. Q Schlacht Jz JzB 1536

Rüttiner/ Reüttener

1)Werni *ca 1410 -+Starb in der Schlacht bei Basel 1444 „Zürcherkrieg“ Q Schlacht Jz JzB 1536

01)Peter *ca 1470 „Soll 5 Pfund vom Grodt, sol Claus.(event Sohn)Q Urbar 2541 Nr.40, ca 1500

2) Antoni „Toni“ „Setzt ein Pfund auf Caspar Blattmann 3) Hof auf Schneit. Q Jz 11.Apr. JzB 1536,Quelle:
Urbar Nr.2541 Nr.41, ca um 1500, Q Urbar Nr.2542 Nr.33) ca um 1530

3) Hans *ca 1480, Hans und Peter setzten auf den Grod, später Hasenlo. Zinst Bastian Meyer.
Q 1.April JzB 1536 / Peter der Sohn von Hans 9)

3a) Werner *ca 1480/1490, Güter genannt am Grod. Q Urbar 1507 Nr.35)

4) Anna *ca 1450, oo Jörg Heinrich 10), besass um 1490 die Risetten, stost einhalb an Sulzmatt. Q KR
1469 Nr.19, Anni setzt 2 Pfund auf ihr Jahrtag, stehen auf Heimenhusen…Zinset Werner Müller. Q Jz
10.Okt. JzB 1536

5) Jenni, von dem Grod, stost an Nüwenrüti. Gibt 8 Pfund 17ss und 4d der Kirche, 15 ss und 4d dem
Leutpriester Q KR ca 1469 Nr.21/23, & JzB 1536.

6) Ueli/Uli „Uelin Rüttiner von dem Gut Hagen stost an Gruben. Gibt 1 Pfund 2 s,10 d, derKirche, 8 s
dem Leutpriester, 2 fl Nüsse von Hagen, die an Gruben stöst. Q JzB 1536 / KR 1469 Nr.97

7) Hartmann + 1515 in der Schlacht bei Mailand. Q Schlacht Jz, JzB 1536.

8) Claus *ca 1505,“ Soll 5 Pfund.Q Nr.2542,Nr.32, 1.Hälfte 16.Jh. / „Gitt jerlich 1 Pfund Haller von
einem Gut gen. Grod, stost an ein Teil ans Mülisgrodt, zum andern an Eichli. Q Urbar 1549 Nr.16)/
Klaus Rüttiner von und ab sinem Hussund Hussmatten gen.Grod, Stost an Batt Rüttiners Husmatten
gen.Mülisgrod. Q Urbar 1563 Nr.33) // Claus Rüttiner vor Grossgericht in Zug wegen Ehrverletzung
gegen Ammann Zigerli. Q Grossgericht Zug 13.März 1561 Nr.856.

9) Peter *ca 1520 „Git jerlich 20 d,5 Rotten,3 Stein Ziger von der Gulmen, stost an das Gulmried, am
ex3) andern an Dorfbach und an die Almend-Q Urbar 1549 Nr.24).1552 Stadt & Amtsrat, von Aegeri.
Kinder: Cathrina *ca 1560 oo Hartmann Heinrich 32) Q Jz Franz im Schneit. Q JzB
Beat/Batt *ca 1550 Nr.10)

10) Beat/Batt *ca 1550,Stiftet 6 pfund Geld, für Peter Rütiner. Q Jz JzB 1536
ex9) oo Anna Besmer war seine eheliche Hausfrau-Q Jz. JzB 17.Jh.(falsch im BB Nr.9)
Kinder: Barbara, Margreth, Anna gibt 2 ½ s und ½ Pfund Wachs von der Risetten, stöst an die Sulzmatt.
Weitere Stiftung der „obgemelten Reutener“ 5 Pfund und 6ss Armen Leuten um Brot. Q Jz

11) Johann und Jacob „Rütter“ 1588 Spanische Pension zusammen 10.Scudi Q Aegeri Chronik 1991

11a) Jacob Rütener, Ratsherr 1600 & „Frauenvogt/Waisenvogt“ Q AH Bd.105/31) Jacob 11a) event.
derselbe wie Jacob bei 11) „Die Familie Rüttener/Reütener ist Ausgestorben nach 1600.“

Schneider /Schnider
1)Peter *ca 1480 (Annahme) Stiftet ein Jahrtag/ Jahrzeit am 18.April. Q JzB 1536
1a) Albrecht setzt 18. Plapart der Früemesse und 3 Plapart dem Leutpriester.
2) Adelheid, Stiftet ebenfalls einen Jahrestag am 19.April. Q Jz JzB 1536, 6 Denar für Kerzen, 6 Denar
dem Leutpriester, 3 Denar für gemeine Kerzen und 9 Denar Spend. Q Jz 19.April JzB 1536
2a) Balli und seine Hausfrau Dorothea Nussbaumer, Jz 17.Nov. JzB 1536
3) Johann/Hans oo Barbara Rottenfluo Stiften 1 Pfund Geltz –Jz 12.Aug. JzB 1536, „Johann Schnider
und Barbel Rottenfluo, sin Wirtin…. zinset Barbel Rottenfluo, bis es setzt, do es wol stat.“ (Bis es in Ordnung ist).
Q KR ca 1469 Nr.135.( Kein Wohnort angegeben.)
3a) Baschi Schnyder Jz 21.Jan. // Caspar Schniders Matte. s.Peter Züger Jz 19.April, JzB 1536
4) Walter, Stiftet 2 Schilling den Armen, Stiftet ein Jahrzeit 14.Nov. JzB 1536
5)Verena *ca 1525, 2.Frau des Appolinar Zigerli 4) Jz 12.Okt.JzB 1536 Schnider.
6)Clevi *ca 1470(Annahme) „Von dem Guet uff Halten, stost an Talacher“. Q KR ca 1469 Nr.99)
Cläwi gibt 11 Denar, der Kirche, 4 Denar dem Leutpriester, vom Gut in der Halten, stost an Talacher,
Q Jz JzB 1536 // 6a) Dietrich ev Bruder von 6) Haus und Hof Halten. Q KR ca 1469 Nr.244 & Jz 10.Dez.
JzB 1536, s.Heinrich Rinderli.
7) Jacob *ca 1500, & Lienhard Brüder von Verena 5), Jacob + bei Blainville 1562 in Frankreich. JzB
1536 und Schlacht Jz im JzB.
7a)Asperli oo Hans Schönmann Jz 19.Okt. JzB 1536
8) Heinrich *ca 1595 oo ca 1619 Ottilia Henggeler *ca 1600, Kind: Johann *15.Nov.1620… Total
falsch: Kind 15.Nov.1620 gehört zu Heinrich Jten 81) & Ottilia Henggeler. )) – Nr.8) Ungültig…..
8a) Barbara *ca 1603 -+ 25.Juni 1668 alt 65 Jahre. Q- Tod Aegeri.
8b)Batt/Beat „ Hat unzinsbar ein Huus, stadt uff der Allmendt im Riedt, uff Gotshuss Guott“. Quelle:
Urbar 1563 Nr.26) ( Im Riedt hatte es damals ca 8 Häuser laut Urbar 1563).Event. Kleine Häuser.)
9)Egidius *ca 1650 oo ca 1673 M.Barbara Jten *ca 1654 Kinder: Barbara*1674 & Joh.Christian *1677
Keine weitere Schneider oder Schnider bekannt.

Schnüriger/“Vischer/Fischer“
1.) Cläuwi/Clavi gestorben in der Schlacht bei Basel 23.Aug.1444 (Zürichkrieg)JzB 1536 Schlacht Jz.
01) Hans „Der alt Hans Vischer“ stost an Hans Vischer auf Schneit. Q Urbar 2541 Nr.62.

02) „Hans Vischer der jung sol 5 Pfund von sinem Hof auf Schneit und stand vor der Gült, die der Alt
Hans Vischer da het, und ist ein gute Nachwer/Nachbar.Q Urbar Nr.2541.Nr.62, Hans Vischer uf
Schneit und stand vor dene 7 Pfund, die Jacob Trinkler da het. Q Urbar 2541.Nr.61
02) Jung Hans Vischer uff Schneit soll 5 Pfund. Aber 10 Pfund auf Hinterschneit. Q Urbar 2542 Nr.50

001) Hans von sinem Hus und Hofstatt im Erlen. Q KR ca 1469 Nr.27, Talrecht von Schwyz erneuert
im Jahre 1468. Q WBZG

002)Elle, Heini Türlers Witwe, stand uf Hans Schnürigers Wintzenrüti. Q KR ca 1468 Nr.51

2) Hans der Jung und Anna Schiffli sin Wirtin. Q KR ca 1469 Nr.221. Stehen auf Peter Steli Haus und
Hofstatt ze Wila. Q JzB 1536, „ Hans Schnüriger von Aegeri und Anna Schiffli, Grett Schiffli, Stoffer-(
(Stoffel), Hans, Grettli und Engelj Schnüriger, und Herman, Hans und Anny, Enderli und Frenj und Elsy
Schnüriger von Egry. Q Glückshafen Schiessen 1504 in Zürich.

3) Heini und seine Wirtin. Kinder:Wezi, Heini,Uli,Rudi/Rufolf „Fischer“ setzt 2 Viertel Nüsse auf dem
Grund. Seine Frau: Dominica-Q Jz 17.Nov.JzB 1536

3a) Caspar und Peter 6)-(sb Nr.6) Zeugen vor Gericht 1468 in Schwyz. Caspar oo Anna Beil, Tochter
Anna, Sohn Bernard. Q Jz 17.Nov. JzB 1536

4) Jenni und Grethi, Kind Claevi und Trini.-Q BB, keine andere Quelle.
4a) Jti Schnüriger und Jte Meyer geben 1 Gulden an den Kirchenbau (1492) Q Jz Meyer Nov. JzB 1536

5) Thomas & Sohn Stiften 2 Pfund Gelds.Q Jz 15.Nov. JzB 1536, „Thomas mit Sohn Hans Stiften an die
Kilchen, stand uff Kuoni Hugeners Huss und Hofstatt, stost an die Landstrass die nach Menzingen und
gen Zug gat“. Q Jz 15.Nov.JzB 1536

6) Peter genannt Fischer/Vischer, Stiftet 4d dem Leutpriester, 8d den Armen,3 Pla an die Kirche. Q Jz
29.Jan. JzB 1536, „Hat gen 4 Plaparts gelds, stost an Nüwenrüti. Stost an Jops Eichli und Uli Schönman
Kreuzbuche. Q JzB 1536, Setzt 9 Plapart auf Nüwenrüti. Q Jz 16.Nov.JzB 1536
Kinder: Conrad *ca 1470 Nr.7) // Johann *ca 1480 Nr.8) // Jthi *ca 1480 oo Johann/Hans Kabis 7) KK

6a) Erni Schnüriner *ca 1530 „Hat unzinsbar jnn Tschuplen, Sydenfaden und Graben, ist als ein
Matten. Jst 18 Küy Winteri (Winterfutter), stost unden an Gyselmatt, Oben an die Matt gen.Wart.
Neben dann Rietter und an die Matten gen.Wildenen. Diss Matten hat Vogt Nussboumer sälig ledig
gmacht. Q Urbar 1563 Nr.66)

6b) „Joss Schnüriners Bruoder“ (Erni) „Hat unzinsbar jnn ein Stuck Matten gen.Tschuplen, darin das
Huss stadt,stost gegen den See, an die Gyselmatt so auch Gozhuss Guott ist. Zum andern an die
Ryttet Landtstrass so von Egeri gen Schwyz gadt, zum dritten von der Gyselmatt Stapfen dem
Fussweg nach durch uff bis wieder an die Stapf, und stost gegen die Ryttet Landstrass gegen dem
Guot Wart genannt.“ Q Urbar 1563 Nr.67)
7)Conrad Vischer*ca 1470,Stiftet 1 Pfund Gelds auf die Matt gen.“die Wirten“ Q Jz 17.Nov. JzB 1536
ex 6) „Conrad Fischer vom Gutt gen.die Würtz stost an Winzenrüti. Q Urbar 1507 Nr.32).
Ehe oo ca 1499 Greti Zürcher sin Husfrau. *ca 1480. Söhn: Felix *ca 1500 // Johann/Hans *ca 150
Nr.9) // Christen *ca 1506, „Christen Fischer“ und Hans von Aegeri, Streit gegen Thöni Blattmann von
Aegeri und seiner Frau. Q 1548 Grossgericht in Zug.

8) Johann/Hans Fischer *ca 1480- + 21.Okt.1531 auf dem Berg Gubel Q Jz 17.Nov. JzB 1536
ex6) oo ca 1510 Regeli Hess *ca 1490, Kinder: Oswald, Rüdi, Uli, Caspar, Afra /Affeli, Heini 8a)
Metzi Q Jz 14.Juli/ Jz 17.Nov. JzB 1536

8a.) Heini Schnüriger *ca 1520 Von Wylegeri, git jerlich 6 Rotten von sinem Huss und Hofstatt ze Wyl
ex 8) Aegeri, aber git er ein Stein und ein Vierling Anken und 2 Rotten von Hansmatte, stost an
Dorfbach und an Dietrichs Acher und an Christen Flüguff Acher. Q Urbar 1549,Aber git er 4ss d,
Schilling von des Mettlers Hofstatt, stost an Hansmatten, aber git er von den Vorgenannten Güttern
2 Stein Ancken. Q Urbar 1549 Nr.7) –Urbar 1558 dito, aber Neu: Daran gibt Jme Heini Hugener vom
Bomgarten 5 Plappart, und stost der Bomgarte an die Landstrass und anderhalb an des Öeysters
acher“. Q Urbar 1558 Nr.1)/ Q urbar 1549.7 Heini „Fischer“ Spanische Pension 1588 3 Scudi für
seine Söhne. Von Heini 8a) keine Frau bekannt.

9) Hans/Johann „Fischer“ *ca 1505, „Hans Schnüriger git jerlich 3 Rotten von einem Gute gen „Jm
ex7) Erli, stost an ein Teil an Hans Haslers Hofstatt und am andern an die Landstrass“. Q Urbar 1549
Nr.27) – Urbar 1558 Nr.11, dito wie 1549. / Hans Trinkler gibt jerlich 2 Rotten von und ab sinem Hus
und Hoffstatt und Garten im Dorf Aegeri gelegen, gen.Schuolers Hofstatt, stost an die Landstrass, ans
Stumpen Hofstatt und an Hans Schnüriners Hofstatt“. Q Urbar 1563 Nr.4)
Ehe oo 1.) ca 1528 Margritha Krähan *ca 1507 ex Ruedi Nr.1) Q Jz Krehan 17.Nov. JzB 1536
Kinder: Bernard *ca 1530 Nr.10) // Elsi *ca 1535 oo1)Hans Uhr, Sohn Hans + in Frankreich- Q JzB
1536, oo2) Bilgerig Jnschwand. Q Jz 17.Nov.JzB 1536 // Johann/Hans *ca 1540 Nr.11)
2.Ehe Anna Lehman Tochter v.Uli Leeman & Adelheid Keller Q Jz 17.Nov.JzB 1536

9a) Joachim *ca 1530, + 1562 in Blainville in Frankreich. Q WB ZG.

10) Bernard *ca 1530, oo ca 1554 Anna Beil *ca 1535 T.v.Hans Beil & Else Bodman, Jörg Beil Ihr Sohn.
ex9) Q Jz 17.Nov. JzB 1536, Kinder: Thomas *ca 1555, Nr.14) // Johan Caspar *ca 1560 Nr.13)

11) Johann /Hans *ca 1540 oo ca 1563 Megeli Meyer *ca 1544. Q Jz 17.Nov. Meyer Jz, JzB 1536
ex 9) Wohnort: Wintzrüti-Q JzB, Kinder: Christian *ca 1565 Nr.12) // Magdalena *ca 1566, //
Barbara *ca 1568 oo ca 1587 Batt Hengeler ex 17)

12) Christian „Fischer gen.“ *ca 1565 oo ca 1587 Grethi Meier (Meyer) *ca 1568 ex Hans 32) und
ex11) Greti Besmer. Q Jz Meyer 17.Nov. JzB 1536
Kinder: Verena *ca 1588 „Zeugin 1608/09“ Q AH 63/100,101,-Q-AH 1609.
Anna *ca 1589 und Magdalena, Töchter des Christian. Q Jz 17.Nov.
Jost *ca 1595 Nr.18) // Christian *ca 1591, //Melchior *ca 1592.- Q BB

12a) Francist *ca 1560/1570, „Hat an ein Jahrzeit verordnet 10 Pfund Geltz ewiger Gült. Weiter hat
er an unser Orgel Gestiftet 50 Gulden bares Geld“. Q Jz Schnüriger im Oct. JzB 17.Jh.

13) Johann Caspar *ca 1560 oo NN nicht bekannt. Kinder: Thomas *ca 1586 // Adrian *ca 1590 Nr.17) ex 10)
Jacob *ca 1580 Nr.13a) // Elisabeth *ca 1597 // Caspar *ca 1598 Nr.19)

13a) Jacob *ca 1580 (?) “1606 Alt Weibel, Landrecht von Schwyz erneuert. Q WB ZG
ex13) „1616 Husmatten im Grod“. Q Urbar 1616 Nr.31

14) Thomas *ca 1555 oo ca 1579 Anna Schnider, Grosseltern von Eva (s.unten bei 15 Q Jz JzB 17.Jh.
ex 10) Kinder: Johann/Hans *ca 1585 Nr.15) // Christian *ca 1580 Nr.16) // Caspar *ca 1590…..

15) Hans(Johann) *ca 1585 Im Ehrliberg, Rosenkranz Br.Mitglied ca 1645.
ex14) oo ca 1608 Dorothea Jten *ca 1589 ex 31) „Sie hat gestiftet 5 Pfund Jährlich Zins an die Pfarr-
herren Pfrund. Q Schnüriger Jz, Oct JzB 17.Jh. Kinder: Adrian *ca 1609 // Helena *ca 1610- //Sibilla
*ca 1612, Adam *ca 1610 Nr.20) // Anna * 1615 //Maria * 1616 // Jacob *1619 // Johann *1621-
+20.Aug.1629 wohl Pest. Eva *1.Aug.1622 oo 1) 1634 Melchior Jten 138)- 2.Ehe von Eva oo 1650
Niklaus Häusler *1620 Nr.20) Kilchmeier des Raths, Stiftet 50 Gulden Bargeld für 3 Gulden Zins. Q Jz
JzB 17.Jh. // Catharina *1629. 5 Töchter, ohne Maria, Mitglieder der Rosenkranz Br. ca 1640. Laut BB
wären 3 Mädchen 1629 gestorben, kann nicht stimmen. Siehe oben Rosenkr.Br. 5 Töchter in der
Bruderschaft.

16) Christian *ca 1580 oo1) ca 1615 Barbara Sidler + ca 1617, Kind: Christian *13.Merz 1616
ex 14) oo2.) ca 1618 M.Veronica Adermatt *ca 1598 Kinder: Jacob *1619 // Adam *1622 Nichts
bekannt von Kindern und Eltern. Auswanderung ??

17) Adrian *ca 1590 oo 23.Mai 1616 Elisabeth Jten *ca 1596, Keine Kinder bekannt.
ex 13)
18) Jost *ca 1595 -+1.Okt.1629 an der Pest, oo ca 1619 Elisabeth Cath. Keiser *ca 1600
ex12 Kinder: Joh.Caspar *ca 1620 Nr.21) // Maria * ca 1621 // Dorothea * 1622…
Barbara Maria *20.Dez.1626- + 9.Apr.1636- Q Tod und Taufe 1626/1636 Pfarrbuch Aegeri.

19) Caspar *ca 1598 oo ca 1625 Maria Henggeler *ca 1606, Nicht im Ehebuch ab 1626.
ex13) Kind: M.Elisabeth *21.Sept.1626-+22.Jan.1658- Q Tod Aegeri

20) Adam *ca ca 1610 oo ca 1629 Magdalena Schueler *ca 1610 Ehe nicht in Aegeri gefunden.
ex15) Kinder: Johann Jacob *1630…// Ulrich *1633…. Kein Tod bekannt von Eltern oder Kinder.

21) Joh.Caspar *ca 1620-… oo 27.Juli 1647 M.Elisabeth Häusler *ca 1627- +…. nichts bekannt.
ex18) Keine Kinder bekannt.

Von Familien 16) bis 21) nur ein Kind bei Nr.18) Sohn 21)
xxxxx… Familien Schnüriger Ausgestorben ca Mitte 17.Jahrhundert.

Schönenberger
1) Bartlime/ Bartholomeus *ca 1530 oo ca 1554 Verena Fölmi / Folman Q JzB 17.Jh.ca um 1600.
Kinder: Jacob *ca 1555 // Michael *ca 1560 Nr.2) // Johann *ca 1565 Nr.3) // Anna *ca 1566 //
Barbara *ca 1567 oo Ulrich Rölli, Barbara war seine erste Frau, bald gestorben. // Elisabeth *ca
1568 oo Ulrich Rölli, Sie war die 2.Frau von Ulrich Rölli, Sohn von Conrad & Dorothea Jten. Q Jz JzB
17.Jh. // Margaritha *1571 //Catharina *ca 1569 oo ca 1589 Melchior Henggeler 16). ( Magdalena
gehört zu Nr.5) unten.)

2) Michael *ca 1560/65 „Meister“ Mitglied Rosenkranz Br.ca 1626, Michael Stiftet an ein ewiges Jz
ex1) 3 Pfund Geltz. Weiter hat er Vergabet 50 Gulden Bargeld an eine Schul oder der Kirchen nutz.
Das zu Lob und Ehren des Allmechtigen Gottes und seiner lieben Mutter Maria. Q Jz Oct.Anniversaria
JzB 17.Jh. Wohnort: „Heresrüti und Baresrüti mit Ulli Trachsler, jetzt genannt Prestenberg.Q Urbar
1616 Nr.60. Ehe ca 1584 Barbara Besmer *ca 1565 ex 7)
Kinder: Bartholome *ca 1585 Nr.5) // Martin, / Catharina / Anna & Hans alles Kinder von Michael,
Quelle Jz 17.Jh. // Johann/Hans *ca 1590 Nr.4) // Eva im BB, aber nicht erwähnt in der Jz event. +bald

3) Johann *ca 1565 oo ca 1586 Agatha Besmer *ca 1570 von Aegeri. Keine Eltern gefunden.
ex1) Kinder: Elisabetha // Jacob *ca 1590 Nr.7) // Johann *ca 1595 Nr.6) // Caspar … Adam….
Magdalena *ca 1609 -+3.Okt.1651 oo 3.Mai 1631 Johann Jacob Jten BB57) FB127) Hauptmann und
Quelle: Jten Jz (S.70) JzB 17.Jh.

4) Johann/Hans *ca 1590,Sohn Pauli Vergabet an unser Pfarrkirche 200 Gulden, Anzuwenden wo es
ex2) Notwendigkeit erfordert. (Gute Jdee) Q Jz Schönenberger im Oct. JzB 17.Jh.
Ehe ca 1615 Agatha Rogenmoser ex 2) *ca 1595, Sie gehört zur Stammvater Familie der Rogenmoser.
Kinder: Maria *ca 1615 // Elisabetha *ca 1617, // Magdalena *ca 1619- +2.Nov.1655-Q Tod Aegeri.
// Jacob *ca 1623….

5) Bartlime/Bartholomeus *ca 1585 Q Jz Nussbaumer zu Wylen JzB 17.Jh. Anniversaria.
ex2) oo ca 1608 Verena Folman *ca 1588 ( Im BB falscher Name: Verena Andreas).
Kinder: Magdalena *ca 1609 oo ca 1630 Fridli Nussbaumer 60)-Neu 74)Ehe Angaben aus der Jahrzeit
Stiftung von Fridli Nussbaumer & seiner Frau. Ehe von ca 1630 nicht im Ehebuch Aegeri gefunden.
Christopherus *ca 1612… nichts bekannt.

6) Johann *ca 1595 Ehe oo 3.Feb.1619 in Aegeri, Cathrina Schuhmacher *ca 1599
ex3) Keine Kinder bekannt.

Nr.7) Jacob *ca 1590- + vor 1629 oder an der Pest, + vor Nov.1629
ex 3) oo ca 1614 Catharina Schifflin *ca 1596, Wittwe 1629 und Geldgeberin an Meinrad Trachsler
zu Wart, Kapital 1000.-Pfund. Q Gült Nr.1289, 1629.
Kinder: Eva *ca 1614-+23.Merz 1662 in Steinen. Q Tod Aegeri Totenbuch. // Elisabeth *23.Juli 1620-
+5.Jan.1643 // Paul *ca 1615 oo Nr.8) // Magdalena *ca 1617- +2.Nov.1665

8) Paul *ca 1615-+ 26.Feb.1675 alt ca 70 Anno.(? Todes Alter unsicher)
ex 7) oo 18.Okt.1663 Verena Jten *ca 1625 ex 98)
Kind: Cathrina*9.Jan.1666 oo 24.Nov.1681-Q FB, Caspar Jten, Fürsprech Nr.233) –(BB139
Q Jz Schönenberger, Tochter des Paul & der Verena Jten. JzB 17.Jh.( Sie bei Ehe 12 ½ Jahre alt..
ev.möglich. Catharina war die letzte dieses „Schönenberger“ Geschlechts, + 12.Mai 1731.

Spiller
1) Jost *ca 1395 Ab der Winzrüti, Als Landammann erwähnt 1428-29, 1430-31, 1435-36, 1439-58 und
1459-1460. Landvogt zu Baden 1437-1439, War Bürger von Zug, Vogt in Cham1434-1437, oft als
Gesandter in Baden, auch 1434,1435, Hauptmann der Zuger im alten Zürcherkrieg 1443 und häufig
als Schiedsrichter in ausserkantonalen Angelegenheiten. Q Zumbach Ammänner & HLS v.2012.
1.Ehe Margreth Sidler von Zug. 2.Ehe:“ Verena Schell war auch seine ewirtin, ist uffgesetzt 2 Mütt
Kernengeltz jerlicher und ewiger gült, uff Hensli Schifflis matten, an der alment gelegen, stost einhalb
an Hensli Stockers matten“. Q JzB St.Michael Zug-s.E.Gruber, Jz St.Michael.
Ammann Jost Spiller Vergabet 5.Pfund Geltz an unser Gottshüser. Q Jz im Dez. Spiller Jz, JzB 1536
Hemma *ca um 1400, Stiftet ein Jahrzeit, 10.Feb. JzB 1536, „Amman Spiller von dem Guot Wintza
Rütty (Winzenrüti) und von dem Brand, stost an Tannen. Q KR ca 1469 Nr.107)
oo 3) Frau Margreth „Gret“ Müller mit Tochter Verena. „Margret T.v. Uelin Müller & Els.Sidler“. Q JzB
St.Michael Zug. Söhne: Johann/Hans *ca 1430 Nr.2) später auch Ammann // Jost *ca 1431 // Verena
*ca 1432

2) Johann/ Hans *ca 1430, Landammann 1473-76, 77-78, 1479-81, oft Gesandter an die Tagsatz-
ex 1) ungen so 1480,81, 1492,93. Landvogt in Baden von 1483-85. „Haus und Hof bei der Brücke im
Dorf- Q Letter S.296. oo1) Anna Trinkler *ca 1435 „ Hat gen grün Tuch zu einem Messachel(?) das
darus gemacht ist. Q JzB 1536 Kind: Hans der Sun *ca 1452, oo2) Verena Wolfent, Schwester von
Elisabeth Wolfent. Q JzB St.Oswald Zug. / Q Jz St.Michael Zug. „ Hans Spiller Ammann Zug, sin sun
und drü siner Kinden, die alle zu St.Oswald in der Kilchen begraben sind.“ Obgenannter Ammann
Spiller hat geben 1 ½ Guldin Gelds.“. Nb.Obige Elisabeth Wolfent *ca 1444, Schwester von Verena,
war verheiratet mit Andreas Jten *ca 1440 Nr.3)

3) Margreth (Verena )*ca 1538 oo 1558 Heinrich/Heini Meyer 27)*ca 1535, „Heini Meyer und sin
hussfrow, Margreth Spillerin…uff der matten, die Heini Bogenmatter (Heini Heinrich genannt
£Bogenmatter) von Welte Hugeners erben het kouft, ist ablösung, stost an See und an Fischmatten“.
Quelle: KR ca 1469 Nr.139)

4) Rudolf Spiller von Zug. Jz Stiftung 10.Mai, JzB 1536 Oberägeri.

Theiler

01) Gretty *ca 1505 oo ca 1525 Paul Holtzach, „Streit 1538 gegen Gretty Nussbaumer, Junghans
Bolfings Eefrau“. Q Grossgericht Zug 1538.
1) Wolfgang *ca 1580 oo ca 1604 M.Verena Stocker *ca 1585
Kinder: Margaritha *ca 1602 oo 12.Feb.1623 Jacob Jten 104) Keine Kinder.
Caspar *ca 1605 Nr.3) // Elisabeth *ca 1607 // Wolfgang *ca 1610 Nr.4) // Balthasar *ca 1612 Nr.5)

2) Johann *ca 1590 oo vor 1615 Barbara Meyer *ca 1595, Kellermatt.
Kinder: Caspar *ca 1615 (nicht Nr.3) s.oben bei Nr.1) & Taufe Kinder bei 3)
Barbara *ca 1616… // Adam *3.Jan.1617…

3) Caspar *ca 1605, Stiftet an das Jz 20 Gulden Q Jz Theiler JzB 17.Jh.
ex 1) oo 26.Aug.1630 Verena Kabis *ca 1610 ex 8) „ Caspar & Verena Kabis, Eltern von Ulrich und
Heinrich und Grosseltern von Carli, Jz Stifter. Q Jz Theiler JzB 17.Jh ( sb.Nr.6)

Kellermatt Weydt 1656, Stost an Severin Heinrich Hus und Hofstatt zu Nesseln Q Gült Nr.1567, 1656
Kinder: Anna *1631-+13.März 1694 ledig. // Ulrich *1634 Nr.6) // Heinrich *1637 Nr.8) oo 1676,
Catharina *1640… // Maria Eva *1642 oo 1667 Hans Krähan 21)–Tochter: Lucretia *1668- 1694 vor
Gemeinde Gericht Angeklagt: „Feiertags Bruch und nicht Geziemend Wort ausgesagt. Zur Buss 10
Gulden und noch in den Wasserkeller zur Warnung.“ Q Gemeinde Gericht 28.Jan.1694
Oberägeri….Das waren noch andere Zeiten vor 300 Jahren….

4)Wolfgang *ca 1610 -+20-Jan.1672 oo 9.Jan.1634 Cathrina Heinrich *ca 1614 Mitgl.Rosenkr.Br.1665
ex1) Kinder: Beat Jacob *1634 Nr.7) // Anna Barbara *1636-+22.Apr.1679 ledig.
M.Jacobea *1638-+1715, // Verena *1640-+1709 ledig, // Catharina *1643, Diese 3 Schwestern
waren Mitglieder der Rosenkranz Br. ca 1665. M.Jacobe und Verena des Wolfgangs Töchter Stiften 3
Gulden an das Theiler Jz. Q JzB 17.Jh. // Catharina *1643 oo Oswald Stammler +1692 in Bayern.-Q BB

5) Balthasar *ca 1612 -+26.März 1680 alt 88 Jahr ?? Unsicher, Unmöglich s.Ehe 1637
ex1) oo 23.Nov.1637 Ehebuch Aegeri, Maria Sidler *ca 1617 „Müseli“gen.*ca 1617-+7.Apr.1687
Kinder: Anna Maria *1638-+10.Jan.1689 ledig. // Oswald *1641-+1679 18.Dec. ledig
Heinrich *1644 Nr.9) // Jacob *1647 -+20.Aug.1676 als Soldat in Gallien.
Johann *1650 -+24.Mai 1694 als Soldat im Piemont. // Josef *1657…..

6)Ulrich *21.Jan.1634-+29.Feb.1692 oo 14.Feb.1661 Dorothea Meyer ex 46) *1636-+10.März 1707
ex 3) Kinder: Franz Josef *1664- …. // Carli Josef “gen. Carli oder Carolo“. Diener des Landvogt Johann
Jacob Heinrich im Maggiatal. LV Heinrich war ab 1718 Landvogt im Maggiatal in Cevio bis 1720
erwählt. Carli starb leider am 16.Sept.1719 in Cevio. Gedächtniss in Oberägeri am 29.Okt.1719
„Carli gibt an unser Pfarrkirche 100 Gulden Bargeld. Q Jz Theiler JzB 17.Jh.
Landvogt Johann Jacob Heinrich starb leider am 12.Februar 1720 in Cevio und Beerdigung am 13.Feb.
in Cevio. Für die Rest Amtszeit musste der Student Josef Anton Heinrich geb.1702 und zZ Student in
Pavia, den Vater als Landvogt ablösen. Bei einer Ausserordentlichen Landsgemeinde im Zugerland
wurde Josef Anton als Stellvertreter erwählt bis Juli 1720. Danach wurde er bald Kanzler im Kloster
Engelberg bei Abt Maurus Rinderli, auch von Aegeri. ( Forschung BJN ca 1995-2005)
Die Theiler Familien oder das Geschlecht war um die Mitte des 18.Jh Ausgestorben.
***Familie Nr.11) war die letzte Familie der Theiler. Valentin *ca 1676-+1752 oo 1698 M.Barbara
Müller *16.Nov.1676 ex 22)BB mit 7 Kindern: „3 Töchter des Valentin in der Jz erwähnt. Q JzB 17.Jh.

Trachsler (Traxler)

1) Ulrich Trachsler wurde Bürger in Oberägeri 1533. Quelle Wappenbuch Zug
1a)Jacob, 1588 Spanische Pension erhalten von 6 Scudi. Q Aegeri Chronik 1991 S.31/32)

2) Martin *ca 1568 oo ca 1592 Anna März/Merz ex 9)*ca 1572.
ex 1a)? Kinder: Maria *ca 1593 // Margritha *ca 1595 // Oswald *ca 1596 // Andreas *ca 1598
Anna *ca 1599 // Meinrad *ca 1600 Nr.4) // Adrian *ca 1612 Nr.7) // Ottilia *5.Oct.1618

3) Oswald *ca 1570 oo ca 1594 Margreth Trinkler *ca 1575 ex ? (nicht ex 8)
ex1a?) Kinder: Ambrosius *ca 1595 Nr.5) // Barbara *ca 1598-+29.Juni 1652 Q Tod Aegeri, Ehe
12.Juni 1616 Oswald Hiestand Nr.3) Anna *ca 1599 -+26.Mai 1658 „Schneller Tod“-Q Tod Aegeri

4) Meinrad *ca 1600- +8.Feb.1673 „Gült Nr.1289, 1629 „Gläubiger: Catharina Schiffli, Jacob
Schönenbergers Wittwe. // Nr.1292: 1629, „Hus und Hof an der Wart, 15 Khüo Winteri und 2 Khuo
Sommeri. Wart, stost an die Landstrass so gen Schwyz gadt.“ Q Gült Nr.1289 1629. // „ Huss und
Heimwesen Thöüffi, gibt 8 Khüo.“ Gült Nr.1290, 1629, / 1630 dito Gült Nr.1313.
oo1) vor 1626 Anna Werder *ca 1606- +ca 1629/30 an der Pest Seuche./ Wohnort: Wart.
Kinder: Johann *ca 1625… // Jacob *26.Sept.1626…..nichts bekannt.
oo2)Ehe: 3.Mai 1631 Q Ehebuch: Catharina Heinrich *ca 1610- +1.April 1676
Kinder: Dorothea *27.Feb.1632 //Johann Jacob *1634 Nr.8) // Johann Aegidius *1637 Nr.9)
Ulrich *1638-+18.Apr.1682 ledig. // Christian *ca 1640 Nr.6) // Anna Maria *ca 1642-+17.April 1719
am Sattel.- QBB // Johann Julius *ca 1644…. nichts bekannt.

5) Ambrosius * ca 1595- oo ca 1620 Catharina Jten *ca 1600….+ nichts bekannt.
ex3) oo ca 1620 Catharina Jten *ca 1600- + nichts bekannt.
Kinder: Petrus *ca 1621 // Catharina *ca 1623 // Verena * ca 1625- +28.März 1641
Margaritha *25.Nov.1630 oo 25.Mai 1654 Heinrich Thomas Müller 32)

6) Christian *ca 1640 – Soldat 1666 im Römerkrieg, aber wieder zurück mit anderen Soldaten.
ex 4) oo ca 1674 Catharina Schulman *ca 1654 Quelle. Billeter Chronik S.63, 1666
Kind: Anna Maria *9.Nov.1675…..nichts bekannt.

7)Adrian *ca 1612- + ….. oo ca 1634 Anna Barbara Küng *ca 1615-……
ex2) Kinder: Hans Heinrich *2.Jan.1635- +in Sattel, Stiftet an das Jahrzeit 50 Gulden. Q Jz Trachsler/
Schönenberger, JzB 17.Jh. // Weitere Kinder: M.Magdalena *1636… // Johann *1638…..
Catharina Barbara *1640, oo Senz Nr.15) BB // Maria *1643…. // Margaritha *1646…..

*** 13) Johann Christian *1712 in der Warth”. „ DieTrachsler auf der Warth lassen anhalten um die
Brandsteuer, weil ihr Haus sambt allem verbrunnen ist. Bis zur Maiengemeinde warten.“
Quelle: Gemeinde Protokoll 13.Nov.1757.

Das Trachsler Geschlecht hat Total 16 Familien. Ausgestorben ca Anfang 19.Jh.

Treyer-/Treier/Dreier

1)Mathe/Matheus . „Die Kilch het kauft 1 Pfund Geltz, stat uff der Matten genant Bütze, stost an
Mathias Trägers Husmatten, ist ablösung. Q KR ca 1469 Nr.79)
2)Michel Tregers/Treyers Giselmat hat gen Pauly Mettler 10 Pfund Geltz der Kirchen und den
Priestern, und stand 18 Pfund Geltz darvor. Q KR ca 1469 Nr.149.
3.) Bernhard Treyer *ca 1510, oo Wittwe Andreas Schönmans, oo2) Anna Guotlin/Gut. oo Stoffel
Meyer, Sie hatte 3 Ehemänner. Quelle: Jz Gut/Gutlin 22.Jan. JzB 1536, Tochter von Hans Gut & Anna
Bilgerig.

Trinkler

oo1) Hartmann, aus der Schwand. + 1444 im Zürichkrieg. Q Schlacht Jz, JzB 1536
01)Jacob „Von siner Hussmatten, stost an See, stat nür darvor den 14 Pfund Geltz.“ Q KR 1469.Nr.142
1) Wolfgang *ca 1465-+1515 in der Schlacht bei Mailand. Q Schlacht Jz JzB 1536

2) Johann /Hans, Gibt 1 Pfund und 3 fl Nüsse, 1 Vierding Wachs vom Rüdlin, stost an Dorfbach und an
des Kilchherren Widmen. Q JzB 1536 / KR ca 1469 Nr.20) /28a)
Ehe oo Richi Bäsmer/Besmer, aber hat es/Sie geben (vom Kleinen Grindelin)auf der Schneit. Q Jz
26.Mai JzB 1536. (Meine Grossmutter hat in den 60er Jahren auch noch „Es statt Sie gesagt“)…
3)Jta/Jtha, 1 vd=Vierding Wachs gibt 2 ss, Stiftet ein Jz am 4.Oct. Q JzB 1536,/ Jta setzt 10 ss auf Rüdi
Heinrichs Hinterschneit. Q Jz 4.Oct. JzB 1536
4) Hartmann „Von dem Ahorn, stost an Hess Heinrichs Wissenschwendi. Q KR ca 1469 Nr.200. Hart-
mann gibt mehr 6s, 2d der Kirche, 22 d dem Leutpriester, vom Ahorn der an Hess Heinrich stöst.
4a)Hänsli und Hartmann, Stiftet jeder 1 Pfund geltz an die Früemess. Q JzB 1536 Jz Trinkler.

5) Johann und seine Wirtin geben 10 Pfund Geltz an den Kirchenbau (1492)- Q BB
6)Johann/ Hans, Verena Hess seine Mutter. siehe bei 7)

7) Jacob *ca 1495/1500, Urbar 1528 Nr.7) Jacob Trinkler, + 1531 in der Schlacht auf dem Gubel . Q Jz.
ex1) Nr.01) eventuell derselbe ?. „ Husmatten am See hat gen Michel Keyser, stat uf Jacob Trinklers Husmatten am See.
Q KR ca 1469 Nr.137)- s.oben Nr.01)
Ehe oo ca 1527 Verena Hess *ca 1505, Kinder: Jacob *ca 1528 Nr.8a) // Johann *ca 1530 Nr.8)

8) Johann/Hans *ca 1530 Stiftet 5 Pfund an das Jz. Q Jz Trinkler, JzB 17.Jh.
ex 7) oo ca 1553 Veena Heinrich *ca 1533 ex Niklaus Heinrich, der Grossvater. Q Jz Trinkler, 17.Jh.
Kinder: (Geschwister von Margreth) Anna Stiftet 1 Pfund an das Jz. //Christian //Beat // Heinrich /
Jacob // Dorothea, //Verena, Adelheid //und Barbara *ca 1565 oo ca 1585 Adam Jten 30)- Rochi, Loy
Peter und Cathrina Jten, sind der Margreth Trinkler Schwester Kind.Q Jz Trinkler JzB 17.Jh.
Margreth *ca 1560 oo ca 1581 Hans Heinrich Nussbaumer 41)/neu 49)Fähnrich und LV Anwärter 1600 & +24.Jan.1620 Oberbüel.
Margreth + 3.Jan.1644 ca 90 Jährig ? Q Tod Aegeri. Diese Margreth Keine Ehe mit Trachsler. // Wolfgang *ca 1570 Weibel zu Aegeri 1601.
8a) Jacob *ca 1528 „Gitt Jährlich 15 d(Denar) von einem Acher ze Ramsetten. Aber gitt er 2 Rotten
ex 7) von des Schuolers Hofstätt, gitt Jährlich zwo Rotten./ Aber liegent 2 Hofstätten nider sinem
Huss, heisst eine des Thürlers Hofstatt gitt Järlich zwo Rotten. Die ander heisst des Ammanns
Hofstätt, gitt jährlich 1 Rotten und 2 d, die zwo Hofstätten sind auch Mülischwand. Aber gitt er Järlich
5 Pfund Haller von sinem Guot im Feld, stost an den See und an des Vogt Haslers Seematten. Q Urbar
1558 Nr.8./ / Urbar 1549 dito.(ganz ähnlich)
….. xxxxxx Trinkler Nr. 9/10/11 gehören eher zu Neuheim. Siehe Angaben im HLS.
Peter *1634 Sohn von Petrus (11) und Catharina Blattman ex6) ging aber in Aegeri in die
Lateinschule mit Jacob Billeter *1630 und später Chronist. Angaben aus Billeters Chronik.

Trinkler Geschlecht in Aegeri Ausgestorben ca Mitte 17.Jh.

Waibel/Weibel
1) Ulrich/ „Uli auf dem Büel der an Lutisbach stöst. Stiftet 1 Pfund Gelds. 4 Pla Spend, 4 Pla dem
Leutpriester, je 2 Pla jedem Kaplan. Q 22.April, Weibel Jz, JzB 1536
1a)Jacob *ca 1470, „Seligen die Gulmen, gebet Jerlich 20 bz, 5 Rotten,3 Stein Ziger. Hat inn Hensli
Kabis.“ Q Urbar 1507 Nr.49
1b) Wernli *ca 1465 „Ab des Weibels Hofstatt und ab Stultzis Hofstatt und ab der Egg, gend jerlich 24
Rotten. Hat nun jnn Heini Jten und Werni Weibel.(neue Schrift: Da git Heini Diener 6 Plapart, daran
git der Franz 6 Plapart. Q Urbar 1507 Nr.50
2)Hänsli und sin Wirtin Stiften jährlich 5ss (Schilling) Gelds auf Murimatten. Q Jz 21.Okt. JzB 1536

3) Hänsli der Jung git 4 Pfund der Kirche und 3 Pla dem Leutpriester von der Schwendi. Q Jz JzB 1536
Die Kilch hat 4 Pfund Geltz auf dem Guot gen. die Schwendi die Hensli Weibel der Jung inhat. Stost
einhalb an Jenni Rütteners Grod und an Schluchen. Q KR ca 1469 Nr.47

3a) Mathias Weibel oo Verena Schön. – Sie hatte 5(fünf) Ehemänner (sb Jacob Müller, Claus Hüsler)
Q-Jz 22.Mai JzB 1536
4a)Heini *ca 1515, Streit 1540 gegen Werni Nussbaumer-Q Grossgericht Zug / 1541/42 Streit gegen
Uli Rinderli, beide von Aegeri./ 1543 Streit gegen Jacob Müller, vor Grossgericht Zug. Heini starb
1562 in der Schlacht zu Blainville in Frankreich. Q JzB 1536, Sohn Johann 5)

4b) Marti *ca 1530 gen. „Am Prästenberg“. Von einem Gut gen.Herezrüti und Barezrütti, jez genannt
Prästenberg. Stost an See und an den Morgarten und an die Haselmatt. Q Urbar 1563 Nr.63

5) Johann *ca 1540 oo 1566 NN Nichts bekannt.
ex4a) Kinder: Elisabeth *ca 1567 „oo ca 1583 Josef Waldis von Weggis. Sie lebte mit Ihrem Gatten 83
Jahre im Ehestand und starb den 21.Feb.1667 über 100 Jahre alt.“ Q Billeter Chronik von 1667. „Die
Meldung vom aussergewöhnlichen Tod und Ehe der Elisabeth wurde nach Aegeri gemeldet. //
Mathias *ca 1570 Nr.6)

6) Mathias *ca 1570-+ca 1612,oo ca 1594 Anna Jten *ca 1576 ex 31) T.v.Christian Jten & Anna Etter.
ex 5) Anna geb.Jten oo 2.) ca 1613 Oswald Nussbaumer *ca 1576 ex Nr.38/Neu58) Kirchmeier,
Anna geb Jten & Oswald Nussbaumer Stiften ein Jz Q JzB 17.Jh.
Kinder: Jost *ca 1595 Nr.7) // Margaritha *ca 1600-+1640 oo Ulrich Eüster 17) // Catharina *ca 1605
Vermacht 80 Gulden, oo Wolfgang Besmer 15) Q JzWeibel 17.Jh. // Balthasar *ca 1608 Nr.8)
Anna *ca 1610… // Elisabeth *ca 1609, Patin 1649 von Kind von Wolfgang Besmer. .

7) Jost *ca 1595, „Hat an das Jz gestiftet zum ewigen Gedächtniss 5 Pfund Geltz.“ Q Jz JzB 17.Jh.
ex6) oo ca 1616 Susanna Jten *ca 1596 „Jost Weibel, Matten und Acker gen. im Tüffenweg (Uä) und
Gut Mattli. Q Urbar 1616 Nr.5) & Nr.47)Oä. Kinder: Anna *1617…// Dorothea *1619….

8) Balthasar *ca 1608 oo 4.April 1633 Anna Mertz/März *ca 1613
ex6) Kind: Adam *2.Jan.1636…..-Ultimus= Der letzte des Geschlechts Waibel/Weibel.

Warth
Die Wart/Warth werden nicht im JzB von 1536 erwähnt auch nicht im Urbar 1616, „Beisässen“.
1) Johann/Hans *ca 1600- +23.Dez.1670, 70 Jahre alt. + in Allenwinden. Q Tod Aegeri,
1.)Ehe oo ca 1625 Verena Flüguf/Fliegauf ex 1) *ca 1606- + ca 1626, event. an Kindsgeburt.
Kind: Anna *ca 1625, mit der Mutter in der Rosenkranz Bruderschaft 1626.
oo2) 10.Mai 1627 Magdalena Häusler *ca 1606, „Vermacht 10 Gulden Bargeld, Hans Warth ist Ihr
Ehemann gsi.“ Q Jz Hüssler/ Häusler JzB 17.Jh.
Kinder: Christian *1628… // Salome *1630….// Martin *1631….// Joh.Martin *1632 Nr.2)
Elisabeth *1634 oo 1662 Joh.Caspar Jten Nr.183) // Catharina *1636… // Anna Maria *1638…
Caspar *1641 Nr.3)-(Ahn v.BJN) // Verena *1645….

2) Johann Martin *29.Sept.1632 oo 18.Sept.1656 Anna Jten *ca 1636- +ca 1671
ex1) Kinder: Dorothea *1657- +11.Dec.1684 Virgo= Jungfrau, Q Tod Aegeri.
Oswald *1659- +20.Sept.1724 als Soldat in Genua.

3) Caspar *1641-+ 23.Sept.1709, oo 29.Sept.1672 Anna Hürlimann *ca 1652… +…..
ex1) Kinder: M.Magdalena *1673-+ 10.Nov.1675 // M.Magdalena *1677 17.März oo 26.Apr.1703
Johann Heinrich Hugener 37) // Johann Caspar *1679 // Carl Josef *1690 Nr.4)

4) Carl Josef *28.Feb.1690, „Auf Hinder Weiden, Einhellig als Beisäss wie zuvor. Q Gem.Protokoll
ex3) Aegeri 14.Nov.1734.—„Wegen Caspar Josef Warth sein Anlag (Gebühr) nachgelassen. Q…
Q 21.Nov.1734 Kinder: Joh.Caspar *1716 // Johann Melchior *1721 // Johann Jacob *1726 Nr.6)
Joh.Benignus *1729 Nr.5) // Wilhelm Benignus *18.Okt.1729 Zwilling von Joh.Benignus.

5)ex4)Joh.Benignus *1729 oo 1758 M.Clara Besmer, haben 5 Kinder alle ledig….Kein Tod bekannt.
6)ex4) Johann Jacob *1726 oo 1764 M.Verena Knecht v.Cham, keine Kinder bekannt…
*** Das Warth Geschlecht ist in Aegeri im 18.Jh. Ausgestorben.

Zigerli /Zigerlin

1) Hans/ Johann *ca 1448/1450 „Grosseltern von Ammann Zigerli“ Q Zigerli Jz 11.Okt. JzB 1536
Ehe ca 1470 Catharina Etterlin *ca 1451 ex ? (nicht Stehlin).
Kinder: Heinrich *ca 1474 Nr.2) // Johann *ca 1475 Nr.3) // Anna *ca 1473 „Anni Zigerlin uff Mathis
Toswalds huss und hofstatt im Mittelsten Dorf“. Q KR 1469 Nr.114)

2) Heinrich *ca 1474 „1504 am Glückshafen Schiessen in Zürich, mit Gretha seiner Frau und Heini ex
1) „der Jünger“ und Batt.“ oo1) ca 1494 Margreth Krümli („Mutter des Apollinaris Zigerli, und Anna
Krümli, Schwester der Mutter des Ammann Appolinaris Zigerli“ Q Jz Krümli 12.Okt. JzB 1536 Oä.
Heinrich ab 1516-1552 Ratsherr,“Alt Vogt“. 1516-1534 Gesandter des Standes Zug. 1519-1521
Landvogt in den Freien Aemtern, und 1529-31 Landvogt im Thurgau, wo er den auf Verlangen der
“neugläubigen“ Reformierten Stände Bern und Zürich abgesetzten Jacob Stocker, ablöste. Q HLS.
1518 Päpstliche Pension erhalten mit 20 Scudi.
2.)Ehe Eva Erler & 3.Ehe Margreth Schmid. Kinder alle von 1.Frau.
Kinder: Heinrich *ca 1495 & 1504 in Zürich. // Batt *ca 1496 auch 1504 in Zürich mit den Eltern.
Anna *ca 1510 oo Melchior Heinrich 16) Q Jz 11.Okt. // Margritha *ca 1514 oo ca 1535 Jacob Merz 8)
Appolinar *ca 1515 Nr.4) // Verena *ca 1518 oo Jacob Besmer 2) (Schwester des Amman Appolinaris
Zigerli. Q Jz 11.Ok. JzB 1536

3) Johann/ Hans *ca 1475, oo NN -+ 1513 in der Schlacht zu Navarra.Q Jz Schlacht Jz. JzB 1536.
ex 1) Kinder: Johann/ Hans *ca 1500 // Verena *ca 1502 beide ledig. Fehler im BB.
3a) Pauly *ca 1500, 1539 Richter und Fürsprech am Grossgericht in Zug mit Stoffel Mertz von Aegeri.
ex 2) Quelle: Grossgericht in Zug.

4) Appolinar *ca 1515, Ammann in Zug 1558-60 / 1566-68 / 1575-1577. Q HLS, Jz Stifter, Stiftet
ex2) ein Jz mit 5 Pfund Armen Leuten um Brot, weiter 2 Pfund an des Pfarrherren Kirche Nutz und
Brauch. Q JzB 1536 Zigerli Jz. / Jz Stifter, Grosseltern waren Hans Zigerli und Katharina Etterlin. Q Jz
11.Okt. JzB 1536, 1588 Spanische Pension erhalten mit 10 Scudi.-Q Aegeri Chronik S.31.
Ehe 1.) oo ca 1538 Catharina Etter *ca 1520 ex Heini Etter & Verena Hug. Q Hug Jz. 11.Okt. JzB 1536
Kinder: Anna *ca 1539/40 oo ca 1560 Jost Jten 11) Q Zigerli Jz, „Tochtermann des Ammann.“
Verena *ca 1541 oo ca 1558/60 Johann / Hans Jten 28) vom Buchholz. Q Jz Mz / & Zigerli Jz.
2.Ehe: oo ca 1549 Margreth(Barbara) Meyer *ca 1525/27, „Grossmutter des Pauli Zigerli und Sie hat
gestiftet 4 Pfund Geltz“. Q Zigerli Jz JzB 17.Jh.
Kinder: Heini *ca 1550/1560 Nr.4a) // Magdalena *ca 1560/63 oo Marty Müller 19)Sie+ 12.Sept.1634 3.Ehe:
Verena Schneider, Tochter v.Hans Schnider & Afra Rotenfluo. Q Jz Rinderli JzB 1536

4a) Heini *ca 1550/60, Fähnrich und gestorben vor 11.Nov.1627 s.Gült Nr.1253, 1627 ex4)
Elsbeth Nussbaumer, Geldgeberin an Hans und Christen Jten.
Ehe ca 1590 Elsbeth Nussbaumer *ca 1560/1570
Kinder: Anna *ca 1595/1600 oo Sebastian Besmer 13) //Paul *ca 1597/1600 Nr.5)

5) Paul *ca 1597/1600, Margreth Meyer, des Pauli Zigerli Grossmutter hat gestiftet 4 Pfund Geltz. ex
4a) Q Jz Zigerli, JzB 17.Jh. Ehe: ca 1629 Anna Maria Müller *ca 1607…. Kinder: Oswald geb.
*1.Dez.1631 // Heinrich *28.Apr.1634 // Catharina *25.Dez.1635 //Elisabeth *5.Apr.1638…

5a) Johann *ca 1550 „Gio Zigerli“ 1588 Spanische Pension und 8 Scudi erhalten. Q Aegeri Chronik
ex 4)? Seite 31/32 s.Oben: Appolinar 4) auch Pension erhalten 1588.

Zürcher /Zürer Nur Ansässen im 17.Jahrhundert.

1) Uli Zürcher *ca 1590, Vom Hinterwald, Matten und Weid genannt „Ziessel“ Q Gült Nr.1254, 1627
4.Anstösser (Nachbar) Adam Senz, Vorder Waldt. / 8.Anstösser Adam Senz.

2)Caspar *ca 1600, „Hofstatt, stost an Wernj Öüsters Brunnenmattli „(Uä) Gült Nr.1358,11.Nov.1633

3)„Zürcher Schwestern“ auf Hinderweid ca 1650 :Anna,Catharina,Elisabeth,M.Catharina, Magdalena
Alle Schwestern ca 1650 in der Rosenkranz Bruderschaft Mitglieder in Aegeri.

4) Conrad Zürchers Töchter: Anna Margreth & Anna Barbara Mitglieder der Rosenkranz Bruderschaft
etwa um 1650.
Div. Zürcher oder Zürer Taufen und Ehen in Aegeri im 17.Jh. Q Ehebuch ab 1626 /& Taufbuch

Ehe oo 8.Feb.1627 Hans Zürcher +bald, und Anna Meyer, keine Kinder (Bei Ehe ein + = Tod bald.)

oo 24.Jan 1628 Bartholomaeus Zürcher + an der Pest 1629, oo Verena Holtzman ex Risch. Q Ehe.

oo 7.Feb.1628 Joannes Zürer et Otilia Lindauer ex Art. Taufe: Anna 13.Okt.1632. Q Tauf/Ehe

oo 3.Feb. 1630 Caspar Zürer & Maria Lutiger:Kind: Taufe Melchior 18.Okt.1633 /Jacob*11.Dez.1631

Taufen: 7.Juni 1628 Matheus, Eltern: Melchior Zürer & Barbara Zürerin…
Taufe: 25.Sept.1631Caspar,/14.Juni 1633 Barbara, Eltern: Adam Waldvogel & Anna Junker.
Taufe: 29.Sept.1632 Helena, Eltern: Oswald Spilmann & Anna Rinderlin.(von Aegeri)

21.12.2016/30 Jan 2017